Great Place to Work® Institut Deutschland

Arbeitsplatzkultur als Wettbewerbsvorteil nutzen

Köln (ots) -

   - Teilnahmeaufruf: Anmeldung zur Benchmarkstudie "Deutschlands 
     Beste Arbeitgeber 2010" noch bis 13. Oktober möglich 

Das Great Place to Work® Institute Deutschland lädt alle großen und mittleren Unternehmen ab 50 Mitarbeitern zur Teilnahme an der aktuellen Benchmarkstudie "Deutschlands Beste Arbeitgeber 2010" ein. Firmen aller Branchen und Regionen können dabei wieder ihre Qualität und Attraktivität als Arbeitgeber auf den Prüfstand stellen, mit anderen Unternehmen vergleichen und gezielt weiterentwickeln.

Die 100 besten Unternehmen des aktuellen Bewerberfeldes werden Anfang 2010 in Berlin mit dem begehrten Great Place to Work® Arbeitgeber-Gütesiegel ausgezeichnet. Alle weiteren Teilnehmer der renommierten Benchmarkstudie bleiben anonym. Sie erhalten wie alle anderen einen wertvollen Studienreport und können von den besten Arbeitgebern lernen. Bewertungsbasis sind eine differenzierte Befragung der Mitarbeiter sowie eine Bestandsaufnahme der Programme und Maßnahmen der Personalarbeit.

Kleinere mittelständische Unternehmen ab 10 bis unter 50 Mitarbeitern haben die Möglichkeit, "außer Konkurrenz" an der Great Place to Work® Studie teilzunehmen.

Besondere Bedeutung gewinnt das Thema Arbeitsplatzqualität durch die Erkenntnis, dass Unternehmen mit einer attraktiven, vertrauensvollen und wertschätzenden Arbeitsplatzkultur über motiviertere Mitarbeiter verfügen, leichter qualifizierte Fachkräfte gewinnen und binden können und damit letztlich wirtschaftlich erfolgreicher sind. Eine hochwertige Arbeitsplatzkultur stellt daher im Aufschwung ebenso wie in Krisenzeiten einen zentralen Wettbewerbsvorteil dar.

Die Anmeldung für "Deutschlands Beste Arbeitgeber 2010" ist fortlaufend noch bis zum 13. Oktober 2009 möglich (Tel.: 0221 / 933 35-0 oder www.greatplacetowork.de ).

Kooperationspartner des seit 2002 jährlich durchgeführten Great Place to Work® Wettbewerbs "Deutschlands Beste Arbeitgeber" sind das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA), die Universität zu Köln und als Medienpartner das "Handelsblatt" sowie das "Personalmagazin". Unterstützt wird der Wettbewerb zudem von der Jobbörse StepStone.

Sonderwettbewerb für Gesundheitseinrichtungen

Öffentliche und private Einrichtungen des Gesundheitswesens können an der branchenspezifischen Benchmarkstudie "Beste Arbeitgeber im Gesundheitswesen 2010" teilnehmen. Die Besten können sich hierüber ebenfalls auf der Liste der 100 besten Arbeitgeber Deutschlands platzieren.

Über Great Place to Work®

Great Place to Work® Benchmarkstudien werden in derzeit 40 Ländern weltweit durchgeführt. Sie sind ein international anerkannter Maßstab zur Beurteilung der Qualität und Attraktivität von Arbeitgebern.

Als "großartigen Arbeitsplatz" definiert das Great Place to Work® Institute einen Arbeitsplatz, an dem die Mitarbeiter den Menschen vertrauen, für die sie arbeiten, stolz auf das sind, was sie und das Unternehmen insgesamt leisten, und Freude an der Zusammenarbeit mit den Kollegen haben. Kurz: Glaubwürdigkeit, Respekt und Fairness sowie Stolz und Teamgeist sind die Kernmerkmale ausgezeichneter Arbeitgeber.

Kontakt: Great Place to Work® Institute Deutschland - Sülzburgstraße 104-106 - 50937 Köln - Tel.: +49 221 933 35-0 - E-Mail: info@greatplacetowork.de - Internet: www.greatplacetowork.de

Pressekontakt:


Kommunikations- und Pressebüro
Ansgar Metz
Haselbergstraße 19
50931 Köln
Tel.: +49 (0)177 295 3800
E-Mail: ansgar.metz@email.de

Original-Content von: Great Place to Work® Institut Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Great Place to Work® Institut Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: