Robert Bosch Hausgeräte GmbH

Ein anderes Wort für Sinnlichkeit: das neue Bosch-Design

München (ots) -

   Alltägliche Arbeiten sollen mit Bosch Hausgeräten zum sinnlich 
   erfahrbaren und damit außergewöhnlichen Erlebnis werden. 

Ist ein Griff nur ein Griff, ein Display nur ein Display und eine Oberfläche nur eine Oberfläche? Kaum, denn alles, was Tag für Tag buchstäblich durch unsere Hände geht, beeinflusst unsere Stimmung und unser Wohlbefinden. Umso wichtiger, dass das "technische Equipment" in der Küche seinen Zweck perfekt und komfortabel erfüllt. Noch viel besser aber, wenn es sich dabei gut anfühlt und vor allem: gut aussieht. Diesen Anspruch erheben Bosch Hausgeräte jetzt mehr denn je. Materialien und Formensprache, Farben und Anzeigen, Bedienelemente, Blenden, Oberflächen und Beleuchtung - alles dient dem Ziel, das Leben Tag für Tag leichter und zugleich schöner zu gestalten.

Material, Farbe, Licht

Glas und Edelstahl sind die beherrschenden Materialien der neuen Gerätereihen. Bei der MetalLayer-Technologie liegt Metall hinter Glas. Dies steigert die Edelstahloptik zusätzlich und lässt die Wärmegeräte in einem neuen Licht erstrahlen. Höchste Verarbeitungsqualität durch facettierte Metall-Applikationen mit hohem Edelstahl-Anteil demonstrieren Wertigkeit und Langlebigkeit und passen sich modernen Wohntrends an. Schwarz und Weiß kommen als "Farben" hinzu - umgesetzt unter anderem in den ColorGlass-Varianten der Edition75-Kühlgeräte. Die Bedienelemente und Anzeigendisplays bekommen durch die Darstellung in charakteristischem Rot emotionale Akzente verliehen und mit dem versenkbaren Drehwähler als zentrales Steuerelement kommt auch die Funktion nicht zu kurz. Dimmbare Halogenleuchten bei Dunstabzügen oder ein neues Lichtkonzept für Side-by-Side Kühlgeräte sorgen für eine ergonomische, blend- und schattenfreie Arbeitsbeleuchtung.

Perfektion zum Anfassen

"Höchsten Wert legen wir auf perfekte Verarbeitung bis ins kleinste Detail", betont Robert Sachon, Leiter des Markendesigns bei Bosch. "Bei der Präzision der Blechverarbeitung gehen wir an die Grenzen des technisch Machbaren, um immer exaktere und hochwertigere Ergebnisse zu erzielen." Der Aufwand lohnt sich: Flächenbündig integrierte Bedienelemente, MetalTouch-Edelstahlbedienblenden die sich nicht nur gut anfühlen, sondern auch optimal gereinigt werden können, präzise ausgearbeitete Vollmetallknebel und perfekt in der Hand liegende Griffe transportieren die Qualitätsphilosophie unmittelbarer als so manche verborgene High-Tech-Funktion.

Einbau: perfekte Kombinierbarkeit

Gerade in der Einbausituation zahlt sich Detailverliebtheit aus: Symmetrische Maße, ein harmonisches Rahmendesign, produktkategorieübergreifend einheitliche Kontroll- und Bedienelemente mit MetalTouch-Technologie, aber auch reduzierte Abstandsmaße, etwa zwischen Tür und Bedienblende, und einheitliche Displayanordnungen machen die Geräte optimal integrierbar und vertikal wie horizontal miteinander kombinierbar. So passt eins perfekt zum anderen sowie zu allen weiteren Einbaugeräten von Bosch.

Fusion von Form und Funktion: neue Bedienkonzepte

Doch das neue Bosch-Design geht noch einen Schritt weiter und verknüpft Form und Funktion immer enger. Bei der Backofen-Programmautomatik AutoPilot etwa verschmelzen Anzeigen- und Bedienelemente - Graphik-Display, Drehwähler und flächenbündige MetalTouch-Felder - zu einer Einheit. Die intuitive Gliederung der Hauptfunktionen auf der obersten Hierarchieebene macht die komplexe Technik dahinter einfach beherrschbar - Anzeigen sind unmissverständlich und klar. Ein ähnlich selbsterklärendes Bedienkonzept verfolgt DirectSelect bei den Kochfeldern: Eine leichte Berührung mit der Fingerspitze reicht aus, um auf der Bedienleiste die Kochstelle und den gewünschten Temperaturbereich auszuwählen - bis zu 17 Leistungsstufen erlauben eine punktgenaue Regulierung - ein neues Lichtdesign zeigt die gewählten Funktionen übersichtlich an.

Ausgezeichnete Designphilosophie

Bei allen Neuerungen ist das aktuelle Bosch-Design aber auch Ausdruck einer kontinuierlichen ästhetischen Weiterentwicklung, die dem Unternehmen schon seit Jahren internationale Designpreise einbringt. Im Jahr 2007 konnte Bosch insgesamt 59 Auszeichnungen für sich gewinnen, darunter zahlreiche renommierte und internationale if material und design awards sowie reddot design awards. Auch 2008 scheint sich die positive Bilanz fortzusetzen. So wurden bis jetzt bereits über 50 Produkte ausgezeichnet, darunter ColorGlass Kältegeräte mit farbigen Echtglasfronten und edler Bedienelektronik sowie der innovative LiftMatic Wandbackofen, der sogar den Designpreis der BRD 2008 erhielt. "Die zahlreichen Auszeichnungen bestätigen die stärker international designorientierte Ausrichtung der Marke Bosch in den vergangenen Jahren", so Robert Sachon. "Mein Team und ich werden der Linie treu bleiben und weiter auf ästhetische Nachhaltigkeit statt auf kurzfristige Designtrends setzen. Schließlich sind Hausgeräte keine Wegwerfprodukte, sondern begleiten die Menschen über viele Jahre hinweg."

Pressekontakt:

Stephanie Fröhling, Robert Bosch Hausgeräte GmbH,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: +49 (0)89 4590 2906,
stephanie.froehling@bshg.com, Fax +49 (0)89 4590 2957,
Postfach 83 01 01, D-81701 München

Original-Content von: Robert Bosch Hausgeräte GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Robert Bosch Hausgeräte GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: