Ford-Werke GmbH

Ulrich Schumacher neu im Vorstand von Ford

Achtung, Redaktionen: Sendesperrfrist: 16.00 Uhr Der Aufsichtsrat der Kölner Ford-Werke AG hat in seiner heutigen Sitzung den Juristen Ulrich Schumacher (44) in den Vorstand des Unternehmens berufen. Mit Wirkung vom 1. Januar 2002 wird er das Ressort Personal- und Sozialwesen übernehmen. Schumacher kam nach Abschluß des Jurastudiums in Köln im Februar 1987 zu Ford. Zu seinen bedeutenden Karrierestationen gehörten die Funktionen als Personalleiter bei AutoEuropa in Portugal, Human Resources Strategy Manager in der Konzernzentrale in USA sowie Personalleiter des Standortes Köln. Zuletzt bekleidete er die Position des Director Employee Affairs Planning bei Ford of Europe. Ulrich Schumacher wurde am 27. November 1957 geboren. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sein Vorgänger, Hans Peter Becker, tritt nach fast 36 Jahren bei Ford zum 31. Dezember 2001 in den Ruhestand. Er gehört dem Vorstand der Ford-Werke AG seit Januar 1991 an. Während dieser Zeit entwickelte Hans Peter Becker in enger Zusammenarbeit mit dem Gesamtbetriebsrat unter anderem richtungweisende flexible Arbeitszeitregelungen bei Ford. Meilensteine seiner Amtszeit waren auch die 1994 und 1997 abgeschlossenen Investitionssicherungs-Vereinbarungen, die Arbeitsplätze und Investitionen bei Ford in Deutschland langfristig sicherten. Ein Porträtfoto von Ulrich Schumacher ist ab 16.00 abrufbereit unter www.presseportal.de ots Originaltext: FORD AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen: Erik Walner, Telefon (0221) 90-17507, email: ewalner@ford.com Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: