Ford-Werke GmbH

Europadebüt des Ford Edge S Concept - hochwertige Topausstattungen und Ford Sportmodelle feiern Einstand

Köln / Genf (ots) -

   - Auf dem Genfer Automobil-Salon präsentiert Ford dynamische neue 
     Sportmodelle für den europäischen Markt 

   - Erstmals in Europa live zu sehen: Komplett neues Sport-SUV Ford 
     Edge S Concept 

   - Premiere für völlig neuen Ford S-MAX sowie die Top-Version 
     Mondeo mit neuem Individual-Paket 

   - Weitere Neuvorstellungen: EcoSport S und neuer Ford Focus Sport 
     in zwei jeweils kontrastierenden Farbvarianten "Red Edition" und
     "Black Edition" 

   - Sportliches Aufgebot von Ford in Genf ist geprägt vom Messedebüt
     des neuen Focus RS und dem erstmals in Europa ausgestellten 
     Supersportwagen Ford GT 

Auf dem Genfer Automobil-Salon 2015 stellt Ford auf seinem Stand in Halle 5 einen ganzen Reigen neuer Modelle und Modell-Versionen vor, die das Produktspektrum der Marke weiter vergrößern. Im Mittelpunkt stehen dynamische neue Sportmodelle sowie besonders umfangreich ausgestattete Topversionen, die in Kürze in Europa auf den Markt kommen. So gibt der neue, betont sportlich ausgelegte Ford Edge S am Lac Léman sein europäisches Messedebüt. Zudem zeigt der Konzern erstmals den komplett neu entwickelten Sportvan S-MAX sowie den ebenfalls neuen Ford Mondeo mit neuem Individual-Paket. Ihre Premiere feiern auch der dynamische EcoSport S und den neuen Ford Focus Sport in zwei jeweils kontrastierenden Farbvarianten "Red Edition" und "Black Edition". Hinzu kommt die ausgesprochen hochwertig ausgestattete Ford Kuga-Modellversion Individual.

Eingerahmt werden die Neuheiten von zwei emotionalen Performance-Fahrzeugen: Der neue Focus RS tritt in Genf erstmals vor das Publikum, auch der neue Supersportwagen Ford GT ist erstmals in Europa zu sehen. Beide Top-Sportler wurden vom neu aufgestellten "Ford Performance"-Team entwickelt - diese Experten werden bis 2020 insgesamt zwölf neue, kompromisslose Sportwagen auf die Räder stellen.

"Ford zeigt in Genf Fahrzeuge, bei denen jedem Autofan der Gasfuß kribbelt - und wir beweisen damit unsere Entschlossenheit, über unsere 'Performance'-Modelle weitere Innovationen einzuführen", unterstreicht Jim Farley, geschäftsführender Vizepräsident der Ford Motor Company und verantwortlich für Europa, den Nahen Osten und Afrika. "Indem wir diese Technologien zunächst für unsere Sportwagen entwickeln, können wir sie auch in weiteren Modellreihen einführen. Außerdem investieren wir massiv in jene Bereiche, die die Marke Ford in Europa stärken werden: SUV, die gehobene Ausstattungslinie 'Vignale' und die "Sport"-Modelle. Ford liegt auf Kurs zur breitestmöglichen Modellpalette, um Mobilitätslösungen für jeden Kunden anzubieten - von Volumen- bis zu Nischenmodellen."

Außer den erwähnten Fahrzeugen präsentiert Ford in Genf die neue Generation des Focus ST - der erstmals in seiner Historie auch als Dieselvariante angeboten wird - sowie den Fiesta ST. Zudem zieht der neue Ford Mustang die Blicke auf sich. Ab sofort wird die jüngste Auflage des "Pony Cars" erstmals offiziell auch in Europa verkauft.

Neues großes Sport-SUV Ford Edge S Concept

Noch in diesem Jahr tritt der neue Ford Edge an die Seite des kompakten EcoSport sowie des mittelgroßen Kuga und rundet damit die europäische SUV-Familie der Marke nach oben ab. Außer einem üppigen Platzangebot und einer überzeugenden Verarbeitungsqualität überzeugt der Edge durch zahlreiche fortschrittliche Technologien. Das Lenksystem Ford Adaptive Steering passt die Lenkübersetzung kontinuierlich der jeweiligen Geschwindigkeit an. Dies optimiert das Ansprechverhalten der Lenkung und erleichtert das Manövrieren. Die Active Noise Cancellation sendet über das Audiosystem gezielt Schallwellen durch das Cockpit. Dies neutralisiert unerwünschte Fahrgeräusche und trägt damit zu einem angenehm ruhigen Innenraum bei. Die zweigeteilte Frontkamera unterstützt den Fahrer beim Einfahren in schlecht einsehbare Kreuzungen, Einmündungen oder Parklücken.

Die jetzt präsentierte Sportversion Edge S ist ein zeitgemäßes Fahrzeug für Menschen, die elegantes Design schätzen und in ihrer Freizeit sowie hinter dem Lenkrad einfach mehr Spaß haben möchten. Der Edge S hebt sich gleich durch mehrere Merkmale von seinen Wettbewerbern ab und positioniert sich als leistungs- und fahrspaßorientiertes SUV mit offensivem Auftritt. Einige Beispiele:

   - Kühlergrill und Fenstersäulen sind hochglänzend schwarz lackiert

   - eigenes Farbschema für Stoßfänger, äußere Türbeplankungen und 
     Außenspiegel 

   - Motorsport-inspirierter Unterfahrschutz vorn und 
     Diffusor-Element hinten 

   - auffällige rechteckige Doppelendrohre 

   - 20-Zoll-Leichtmetallräder in Schwarz 

   - Türinnenverkleidung in Schwarz, Sportsitze 

   - Schaltknauf mit Umrandung in hochglänzendem Pianolack-Stil 

   - Türgriffe innen, Luftausströmer und Instrumententräger mit 
     Applikationen in mattgebürstetem Silber-Look 

Ford Kuga Individual

Der Ford Kuga ist das Herz der europäischen SUV-Palette von Ford. Als Ausstattungsvariante Ford Kuga Individual kennzeichnet ihn eine noch sportlicher und aggressiver gestaltete Front- und Heckpartie. Radhausverkleidungen und Dachkantenspoiler sind in speziellen Farbschemata ausgeführt, Unterfahrschutz und Diffusor-Element im Heck setzen mit ihrem Silber-Look starke Kontraste. Das besonders hochwertige Äußere wird außerdem von der Dachreling im Aluminium-Look, getönten Heck- und hinteren Seitenscheiben sowie den großen 19-Zoll-Leichtmetallrädern geprägt.

Im Interieur trägt je nach Wunsch und Ausstattung ein Sony-Audiosystem mit DAB-Radioempfang und Navigation zu Komfort und Wohlgefühl an Bord bei. Auch die Rückfahrkamera und der aktive Einpark-Assistent für das teilautomatisierte Manövrieren in Parkboxen nutzen das Display des Systems".

Wie für die gesamte Kuga-Baureihe stehen darüber hinaus fortschrittliche Technologiefunktionen zur Wahl, die den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen senken. Hierzu zählen die Start-Stopp-Automatik und der variable Kühlerlufteinlass. Das sprachgesteuerte Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC mit AppLink ermöglicht es, im Auto Apps wie Spotify, ADAC, Audioteka, AUPEO!, DIE WELT oder auch Radioplayer während der Fahrt sicher zu bedienen, ohne die Hände vom Lenkrad oder den Blick von der Straßen nehmen zu müssen.

Ford Mondeo Titanium mit neuem Individual-Paket Eine weitere Spitzenausstattung stellt Ford in Genf in Form des Mondeo mit neuem Individual-Paket vor.

Das Individual-Paket baut auf der Titanium-Version auf und bringt angenehme Extras wie zum Beispiel das sprachgesteuerte Konnektivitätssystem Ford SYNC 2 mit Touchscreen und einer Bildschirmdiagonale von acht Zoll, einen Fahrspur-Assistenten inklusive Fahrspurhalte-Assistent und Müdigkeitswarner, Ford Power-Startfunktion, Fernlicht-Assistent, Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer, Scheinwerfer-Assistent mit Tag/Nacht-Sensor und Scheibenwischer mit Regensensor sowie einem Verkehrsschild-Erkennungssystem. Die vorderen Passagiere profitieren von individuell und variabel beheizbaren Sportsitzen. Das neue Ford Mondeo Individual-Paket besitzt überdies folgende Merkmale:

   - Karosserie-Styling-Kit, 
   - 18-Zoll-Leichtmetallräder 
   - Sportfahrwerk 
   - Heckspoiler 
   - Pedalerie mit Aluminium-Auflagen 
   - Seitenscheiben ab 2.Sitzreihe und Heckscheibe, dunkel getönt 

Der neue Mondeo ist als fünftürige Fließheck-Limousine, als viertüriges Stufenheck exklusiv mit Hybrid-Antrieb sowie als Kombi-Version Turnier erhältlich. Die neue Generation der erfolgreichen Mittelklasse-Baureihe überzeigt mit hervorragender Verarbeitungsqualität und optionalen Top-Technologien wie dem innovativen Gurt-Airbag für die Passagiere auf den hinteren Außenplätzen sowie Multikontursitzen mit Massagefunktion.

Wegweisend ist der neue Mondeo auch durch den erstmals angebotenen Pre-Collision Assistent mit Fußgängererkennung. Dieses System hilft, Unfälle mit Passanten zu vermeiden oder deren Auswirkungen zu minimieren. Antriebsseitig steht die vielseitigste Motorenpalette in der Mondeo-Modellgeschichte zur Wahl - sie erstreckt sich vom Benzin-Elektro-Hybrid bis zum neuen, 154 kW (210 PS)* starken Bi-Turbo-TDCi-Diesel.

Ford S-MAX

Ford erfindet den Sportvan zum zweiten Mal: Der neue S MAX stellt die stilbewusste und innovative Neuinterpretation des bis zu siebensitzigen Trendsetters dar. Das neue Sports Activity Vehicle (SAV) bietet ein hohes Maß an Fahrvergnügen und wartet mit modernsten Technologiefunktionen auf. Gleichzeitig wurden bekannte Stärken wie das üppige Raumangebot, die enorme Flexibilität und der niedrige Kraftstoffverbrauch weiter ausgebaut.

Noch in diesem Jahr wird der S-MAX bei den europäischen Händlern von Ford ankommen. Er debütiert unter anderem mit dem blendfreien Fernlicht, das entgegenkommende und vorausfahrende Autos bei Dunkelheit erkennt und jene Bereiche des Fernlichts ausspart, die deren Fahrer stören könnten. Gleichzeitig bleibt der Rest der Szenerie optimal ausgeleuchtet. Erstmals ist der S-MAX auch mit intelligentem Allradantrieb erhältlich. Zu den hochmodernen Motoren zählt unter anderem ein neuer, nur 1,5 Liter großer Ableger der EcoBoost-Benzinerfamilie - er vereint Effizienz und Fahrfreude.

Die in Genf erstmals vor Publikum gezeigte Version S-MAX mit neuem Individual-Paket weist attraktive Ausstattungsmerkmale auf:

   -  Body-Styling-Kit plus Heckspoiler 

   - 18-Zoll-Leichmetallräder im 5-Speichen-Design 

   - Sportfahrwerk 

   - Pedalerie mit Aluminium-Auflagen 

   - Seitenscheiben ab 2. Sitzreihe und Heckscheibe, dunkel getönt 

Ford EcoSport S Concept

Der kompakte Ford EcoSport kombiniert die Wendigkeit und Wirtschaftlichkeit eines Kompaktwagens mit dem Platzangebot und der Flexibilität eines SUV. Auf dem Genfer Automobil-Salon gibt die neue Version EcoSport S Concept einen Ausblick auf zahlreiche Aufwertungen und Ausstattungsdetails, die noch in diesem Jahr erhältlich sein werden.

Die "S Concept"-Variante des kompakten SUV hebt sich bereits durch ihre exklusive Lackierung in Deep Impact Blue ab. Ein schwarzes Dach, ebensolche Außenspiegel und auffällige 17-Zoll-Leichtmetallräder setzen attraktive Kontrapunkte. Hinzu kommen ein sportliches Diffusorelement im Heck sowie getönte Heck- und hintere Seitenscheiben. Auch in puncto Komfort und Wohlbefinden legt der EcoSport S zu: Dank seines Winter-Pakets sind Frontscheibe, Außenspiegel und Vordersitze beheizbar.

Im Laufe des Jahres erweitern sich auch die Optionen für alle bisherigen EcoSport-Versionen. So haben Kunden künftig die Wahl, ob sie dieses Modell lieber mit oder ohne das markante Ersatzrad an der Hecktür ordern möchten, das bislang zur Serienausrüstung gehört. Zudem wurde die hintere Schwingtür überarbeitet, um bei begrenztem Parkraum eine genügend große Ladeöffnung freizugeben.

Weitere Verbesserungen betreffen die Fahrdynamik des EcoSport. Das Fahrwerk wird durch neue Feder- und Dämpferraten optimiert und um zehn Millimeter abgesenkt. Dank einer neuen Kalibrierung passen sowohl das elektronische Sicherheits- und Stabilitätsprogramm ESP als auch die Servolenkung des EcoSport künftig noch besser zu europäischen Straßen. Der Innenraum profitiert von der Verlegung des Handbremshebels - er ist in rechts- und linksgelenkten Varianten jetzt gleich gut zu erreichen. Die Ausstattungsoptionen werden um das erwähnte Winter-Paket sowie um getönte Heck- und hintere Seitenscheiben erweitert.

Die Geräusch- und Vibrationsentwicklung - bei Ford unter dem Begriff "Noise, Vibration and Harshness (NVH)" zusammengefasst - konnte durch die Verwendung von stärkerem Dämm-Material in den Türen und im Instrumententräger sowie durch dichtere Versiegelung im Pedalbereich reduziert werden. Die subtilen, aber wirkungsvollen Verbesserungen im Innenraum umfassen das neu gestaltete Kombi-Instrument mit Chromeinfassung und Dimmer-Funktion sowie Chrom-Akzente an den elektrischen Fensterhebern.

Der neue Ford Focus Sport

Die zwei kontrastierenden Versionen "Red Edition" und "Black Edition" des neuen Ford Focus Sport bringen Farbe ins Spiel: Beide ziehen mit ihren Zwei-Farben-Lackierungen, einem Stylingkit inklusive Sportstoßfängern, Seitenschwellern und Heckspoiler sowie 17 oder 18 Zoll großen Rädern die Blicke auf sich. Dabei wird die Grundfarbe Race Red mit einem schwarzen Dach kontrastiert oder eine Karosserie in Panther Black mit einem roten Dach. Beide Varianten führen diesen Farbwechsel bei den Außenspiegeln fort, die "Black Edition" erhält zusätzlich auch farblich abgesetzte Frontstoßfänger und Kühlergrilleinfassung. Im Innenraum setzt sich das rot-schwarze Wechselspiel gekonnt fort. So ist die Mittelkonsole schwarz lackiert, das schwarze Leder-Sportlenkrad, der Leder-Handbremshebel, der Schaltsack und die schwarzen Fußmatten weisen rote Ziernähte auf. Auch die in Anthrazit gehaltenen Sportsitze haben dieses Schmuckdetail.

Die beiden Sonder-Modelle des Ford Focus erscheinen im Windschatten des ähnlich gestylten, bereits erhältlichen Fiesta Sport, der von der 103 kW (140 PS)* starken Version des preisgekrönten 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinders befeuert wird. Ein steiferes Fahrwerk, eine überarbeitete Getriebeübersetzung sowie eine speziell abgestimmte Lenkung runden die rot-schwarze Zweier-Koalition ab.

"Unser EcoBoost-Dreizylinder verkörpert perfekt die Philosophie von Ford, Innovationen über 'Performance'-Modelle einzuführen. Als kraftvollster Ein-Liter-Serienmotor der Welt gewann er dreimal in Folge den Titel als ,Motor des Jahres'. Parallel dazu erleben wir, dass sich EcoBoost geradezu als Synonym für technische Innovation durchsetzt und mittlerweile in fast allen unseren Modellen erhältlich ist", schließt Jim Farley.

Link auf Bilder und weiteres Material

Weitere Materialien einschließlich Bilder zum Thema "Ford auf dem Genfer Automobilsalon 2015" sind über diesen Link abrufbar: http://geneva2015.fordpresskits.com

# # #

* Kraftstoffverbrauch des Ford Fiesta in l/100 km: 7,8 - 3,7 (innerorts), 4,9 - 3,1 (außerorts), 6,0 - 3,3 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 138 - 85 g/km. CO2-Effizienzklassen: E - A+

* Kraftstoffverbrauch des neuen Ford Mondeo in l/100 km: 10,3 - 2,8 (innerorts), 5,8 - 3,7 (außerorts), 7,7 - 3,6 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 173 - 99 g/km. CO2-Effizienzklasse: D - A+.

Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren [VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung] ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist. Für weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung. # # #

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de

Pressekontakt:


Isfried Hennen
Ford-Werke GmbH
+49 (0) 221/90-17518
ihennen1@ford.com

Hartwig Petersen
Ford-Werke GmbH
+49 (0) 221/90-17513
hpeter10@ford.com
Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: