Ford-Werke GmbH

Neuer Ford Focus: Modernes Design und fortschrittliche Techniklösungen für den weltweiten Bestseller

Neuer Ford Focus: Modernes Design und fortschrittliche Techniklösungen für den weltweiten Bestseller
Neuer Schwung für den weltweiten Bestseller: Mit einem neuen, ausdrucksstarken Karosserie-Design, aufgefrischtem Interieur, besonders intuitivem Bedienkonzept, 18 neuen oder verbesserten Fahrer-Assistenz-Systemen sowie hochmodernen Motoren, die bis zu 19 Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen, startet die dritte Generation des Ford Focus ...

Köln (ots) -

   - Dritte Modellgeneration präsentiert sich nach tiefgreifender 
     Überarbeitung mit neuem, ausdrucksstarkem Design, modifiziertem 
     Interieur und vereinfachter Bedienung 
   - Neues Motorenangebot inklusive hochmoderner Diesel und Benziner 
     mit 1,5 Liter Hubraum verspricht Effizienzsteigerungen von bis 
     zu 19 Prozent 
   - Verwindungssteifere Frontpartie, angepasste Dämpfer und 
     Fahrwerkselemente sowie neue Abstimmung der Lenkung für eine 
     nochmals verbesserte Fahrdynamik 
   - Weltpremiere für die "Erweiterte Fahrdynamik-Regelung ETS" 
     (Enhanced Transitional Stability) 
   - Europa-Debüt des Konnektivitätssystems Ford SYNC 2 mit farbigem 
     Touchscreen und Sprachsteuerung für Audio-, Klima- und 
     Navigationssysteme sowie Mobiltelefone 
   - Jüngste Generation des Einpark-Assistenten steuert Ford Focus in
     Parklücken längs und quer zur Straße 

Neuer Schwung für den weltweiten Bestseller*: Mit einem neuen, ausdrucksstarken Karosserie-Design, aufgefrischtem Interieur, besonders intuitivem Bedienkonzept, 18 neuen oder verbesserten Fahrer-Assistenz-Systemen sowie hochmodernen Motoren, die bis zu 19 Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen, startet die dritte Generation des Ford Focus kraftvoll in die zweite Hälfte ihres Produktzyklus. Das neue Modell ist ab sofort zum Einstiegspreis von 16.450 Euro bestellbar - und damit zum gleichen Preis wie das Vorgängermodell. Der neue Ford Focus steht ab November als Vier- und Fünftürer sowie in der Kombi-Variante Turnier bei den Vertriebspartnern. Zu den speziellen Merkmalen zählt auch SYNC 2 mit Touchscreen, die jüngste Entwicklungsstufe des innovativen Konnektivitätssystems von Ford, sowie besonders fortschrittliche TDCi-Diesel- und EcoBoost-Benziner-Motoren mit jeweils 1,5 Litern Hubraum.

"Die Ford Focus-Familie ist die meistverkaufte Pkw-Modellreihe der Welt", betonte Stephen Odell, Präsident von Ford in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. "Aber damit wollten wir uns nicht zufrieden geben. Wir haben vielmehr versucht, den Besten noch besser zu machen. Die jüngste Generation des Ford Focus beweist, dass uns dies gelungen ist. Er vereint modernes Design mit wegweisenden Technologielösungen und eine hohe Verbrauchseffizienz mit großem Fahrvergnügen, wie es seit jeher charakteristisch für diese Baureihe ist".

Fortschrittliches Design mit sportlich-elegantem Auftritt

Die neue, gefühlvoll aktualisierte Formensprache des neuen Ford Focus reflektiert die global ausgerichtete "ONE Ford"-Design-Philosophie des Konzerns. In der neu modellierten Frontpartie zeigt sich dies besonders exemplarisch. Dank des prägnant ausgeführten, trapezförmigen Kühlergrills und der markant gestalteten Motorhaube wirkt das aufgewertete Modell jetzt noch sportlicher und eleganter. Die schlank ausgeführten und mit einem raffiniert integrierten Tagfahrlicht versehenen Hauptscheinwerfer unterstreichen diesen Auftritt ebenso wie die im unteren Bereich der Frontschürze platzierten rechteckigen Nebelscheinwerfer. Pointiert gesetzte Chrom-Akzente rücken den eleganten Charakter des neuen Ford Focus in den Vordergrund. Der athletische Auftritt spiegelt sich auch im Heckbereich mit seinen schmalen Rückleuchten wider.

"Wir wollten ein emotionales Design für den neuen Ford Focus", erläuterte Joel Piaskowski, Design-Direktor von Ford Europa. "Hierfür konnten wir das aktuelle ,Markengesicht' behutsam weiterentwickeln. Jetzt hat der Ford Focus eine noch präziser definierte, dynamischere Karosserie, die ein außergewöhnliches Fahrerlebnis verheißt".

Deutlich weniger Knöpfe und Schalter

Bei der Neugestaltung des Ford Focus-Innenraums haben die Designer auch das konstruktive Feedback der Kunden berücksichtigt. Das Ergebnis ist ein intuitiv bedienbares Interieur, das sich durch deutlich weniger Knöpfe und Schalter am Lenkrad und in der Mittelkonsole auszeichnet. Im Einklang mit den harmonisch integrierten Chrom-Elementen und einer neuen, in Satinschwarz ausgeführten Innenausstattung ergibt dies ein modernes, übersichtliches Cockpit.

Noch funktionaler präsentiert sich auch die zentrale Ablage zwischen den Vordersitzen. Sie hat nun eine längsverstellbare Armlehne. In der Konsole finden mehrere Trinkbehälter gleichzeitig Platz - so etwa eine 1,0-Liter-Flasche und ein 0,4 Liter großer Kaffeebecher. Dickere Teppiche, Seitenscheiben mit einem größeren Glasquerschnitt sowie eine optimierte Dämmung des Motors ermöglichen einen verbesserten Geräuschkomfort während der Fahrt.

"Der Auftrag unserer Kunden war eindeutig: Sie haben sich eine vereinfachte Bedienung mit weniger Steuerelementen gewünscht, deren Funktionen sich zudem leichter zuordnen lassen. Das haben wir umgesetzt", so Piaskowski.

Fahrspaß und Verbrauchseffizienz gehen im Ford Focus Hand in Hand Bis zu 19 Prozent ist der neue Ford Focus im Vergleich zum Vorgängermodell sparsamer und abgasärmer. Signifikante Verbrauchs- und CO2-Vorteile ergeben sich quer über alle Motorisierungen.

Besonders innovativ treten dabei die neuen 1,5-Liter-Vierzylinder auf:

Als TDCi-Turbodiesel steht dieser Motor mit 70 kW (95 PS) und mit 88 kW (120 PS) zur Wahl. Gegenüber dem bisherigen 2,0-Liter-Diesel mit 115 PS und Automatikgetriebe konnte der Kraftstoffverbrauch der neuen 120-PS-Version in Verbindung mit der modernen Sechsgang-Powershift-Automatik und Doppelkupplungs-Technologie um 19 Prozent gesenkt werden - ein eindrucksvoller Fortschritt. Beim 2,0 Liter großen, 110 kW (150 PS) starken Turbodiesel mit manuellem Sechsganggetriebe stellt sich im Vergleich zur bisherigen 140-PS-Variante eine Verbesserung von 15 Prozent ein. Sparsamstes Derivat innerhalb der Ford Focus-Modellfamilie bleibt die ECOnetic-Version mit 77 kW (105 PS). Sie begnügt sich mit einem durchschnittlichen Dieselverbrauch von lediglich 3,4 Liter/100 km. Dies entspricht CO2-Emissionen von nur noch 88 g/km.

Auf EcoBoost-Benzinerseite bietet Ford den neu entwickelten 1,5-Liter-Motor in zwei Leistungsstufen an: mit 110 kW (150 PS) und mit 134 kW (182 PS). In Kombination mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe unterbietet er den bisherigen 1,6-Liter-Vierzylinder in puncto Verbrauch um sieben Prozent. Ab dem kommenden Jahr bietet Ford für diese Direkteinspritzer-Turbos auch eine Sechsgang-Automatik an. Dabei gilt generell: Künftig können alle Automatik- und PowerShift-Doppelkupplungsgetriebe des Ford Focus optional auch mit Schaltwippen am Lenkrad bestellt werden.

Eine Ausnahmestellung in der Antriebspalette des neuen Ford Focus nimmt weiterhin der 1,0-Liter große EcoBoost-Dreizylinder ein - eine Expertenjury hat ihn unlängst das dritte Mal in Folge zum "Internationalen Motor des Jahres" gewählt, ein absolutes Novum. Auch bei den Kunden kommt der Sparkünstler, der unter anderem im hochmodernen Motorenwerk Köln-Niehl produziert wird, hervorragend an: In der ersten Jahreshälfte 2014 lief jeder dritte für den europäischen Markt bestimmte Ford Focus mit diesem Innovationsträger im Werk Saarlouis vom Band. In der 74 kW (100 PS) starken Variante war er das erste Pkw-Modell mit Benzinantrieb, das ohne Hybrid-Technologie mit 99 g/km die symbolträchtige CO2-Emissionsschallmauer von 100 g/km** durchbrechen konnte.

Noch sportlichere Straßenlage mit präzisen Rückmeldungen an den Fahrer Geht es um dynamisches Fahrverhalten und Fahrvergnügen, hat der Ford Focus schon immer weit über seine Klasse hinaus Maßstäbe gesetzt. Diesen Vorsprung baut das frisch überarbeitete Modell jetzt noch weiter aus. Eine verbesserte strukturelle Steifigkeit des Vorderwagens ermöglicht im Zusammenspiel mit einer modifizierten Fahrwerksgeometrie, neu abgestimmten Stoßdämpfern und einer strafferen Auslegung jener Aufhängungslager, die das Lenkgefühl beeinflussen, eine noch sportlichere Straßenlage mit präzisen Rückmeldungen an den Fahrer. Dank des weiter verbesserten Geräuschkomforts und einer verfeinerten Laufkultur treten auch die ausgeprägten Reisequalitäten des Ford Focus deutlicher in den Vordergrund.

Weltpremiere: die "Erweiterte Fahrdynamik-Regelung ETS"

Eine wichtige Rolle übernimmt in diesem Zusammenhang die elektrische EPAS-Servolenkung (Electric Power Assisted Steering). Neu abgestimmt, wartet sie nun mit einem noch exakteren Lenkgefühl auf. Hinzu kommt eine echte Weltneuheit: die "Erweiterte Fahrdynamik-Regelung ETS" (Enhanced Transitional Stability). Indem ETS Fahrdaten wie die aktuelle Geschwindigkeit mit dem Lenkimpuls des Fahrers abgleicht, kann das System einen Haftungs- und Traktionsverlust schon im Vorfeld prognostizieren und das elektronische Sicherheits- und Stabilitätsprogramm (ESP) des Ford Focus aktivieren, noch bevor der Bedarfsfall eingetreten ist. Das Ergebnis: Eine noch sicherere und ruhigere Fahrt gerade in herausfordernden Situationen wie bei voller Beladung oder auf rutschiger Fahrbahn.

Touchscreen-Bedienung dank Ford SYNC 2

Der neue Ford Focus hat als erste europäische Ford-Baureihe auf Wunsch das fortschrittliche Konnektivitätssystem Ford SYNC 2 an Bord. Zu seinen wesentlichen Bestandteilen gehören ein hochauflösendes 8-Zoll-Farbdisplay mit Touchscreen-Funktion und eine weiterentwickelte Sprachsteuerung für Audio-, Navigations- und Klimasysteme des Autos sowie des Mobiltelefons. Der Routenfinder zeichnet sich dabei durch eine Split-Screen-Funktion aus. Sie liefert an markanten Wegpunkten noch detailliertere Informationen - in Autobahnkreuzen zum Beispiel auch in dreidimensionaler Animation. Straßennamen werden gesprochen.

Speziell die verfeinerte Sprachsteuerung erleichtert die Bedienung des Ford Focus maßgeblich. Sie erkennt einfach gesprochene Navigationsziele ebenso wie den Wunsch nach dem Musiktitel von einem bestimmten Künstler. Für die Suche eines nahegelegenen Restaurants genügt es beispielsweise, nach dem Drücken des "Voice Control"-Schalters "Ich bin hungrig" zu sagen. Für Restaurant- und Hotelempfehlungen greift Ford SYNC 2 auf die Daten des renommierten Michelin-Reiseführers zurück, der bei Wahl eines Ford-Navigationsgeräts serienmäßig mit an Bord ist.

Hochmoderne Sicherheits- und Fahrer-Assistenz-Systeme

Halbautomatisches Einparken auf Knopfdruck: Diesen Komfort bieten entsprechend ausgestattete Ford Focus bereits heute für Parkbuchten, die parallel zur Straße liegen. Über Ultraschall-Sensoren identifiziert das System geeignete freie Räume und übernimmt die notwendige Lenkarbeit, während der Fahrer nur noch Gas und Bremse betätigen muss.

Jetzt erweitern zusätzliche Sensoren im Heckbereich die Leistungsfähigkeit des Einpark-Assistenten. Als erste europäische Ford-Baureihe steuert der neue Ford Focus selbsttätig auch Lücken an, die sich quer zur Fahrtrichtung befinden. Zugleich kann das neue System auch beim Ausparken wichtige Hilfestellungen leisten:

   - Über die Querverkehrs-Erkennung Cross Traffic Alert warnen die 
     beiden neuen Sensoren per dreistufigem Signal vor anderen 
     Verkehrsteilnehmern, die sich beim rückwärts Herausfahren aus 
     der Parklücke in einem Bereich von 40 Metern links und rechts 
     des eigenen Fahrzeugs bewegen. 
   - Der Auspark-Assistent steuert den Ford Focus auf Wunsch aus 
     Längsparklücken auch wieder heraus. Hat sich der Fahrer 
     entschieden, in welche Richtung es weitergehen soll, übernimmt 
     das System analog zum Einpark-Assistenten die Lenkarbeit. 

Nochmals leistungsfähiger präsentiert sich das automatische Bremssystem Active City Stop. Es erkennt Hindernisse, die sich in Fahrtrichtung vor dem Auto befinden, und macht den Fahrer auf die Gefahr einer drohenden Kollision akustisch aufmerksam. Bleibt eine entsprechende Reaktion aus, reduziert Active City Stop die Motorleistung, spannt die Bremsen vor und leitet bei Bedarf auch selbsttätig eine Notbremsung ein. Bis dato konnten auf diese Weise Unfälle bei Geschwindigkeiten von bis zu 30 km/h vermieden oder die Folgen eines Aufpralls massiv reduziert werden. Im neuen Ford Focus funktioniert das System nun sogar bis 50 km/h.

Die Sensorik des Ford Focus sorgt auch bei höheren Geschwindigkeiten für ein zusätzliches Sicherheitsplus. Beispiel Active Braking: Vergleichbar mit Active City Stop, analysiert auch diese Technologiefunktion des Geschehen vor dem Fahrzeug, dabei reicht der Einsatzbereich von acht bis 180 km/h. Stellt das System eine Gefahrensituation fest, alarmiert es den Fahrer und aktiviert im Notfall auch die Bremsen.

Im neuen Ford Focus feiert der Distanz-Warner seine Ford Europa-Premiere. Dieses moderne Assistenzsystem setzt auf der adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage ACC (Adaptive Cruise Control) auf und hält bei aktivierter Geschwindigkeitsregelanlage einen zuvor festgelegten Abstand zum Vordermann konstant ein, auch wenn die Verkehrssituation ein geringeres Tempo verlangt - beispielsweise beim Passieren von Autobahnbaustellen. Der Abstands-Indikator überwacht auch die individuell vorwählbare Distanz zum vorausfahrenden Wagen. Er greift aber nicht aktiv ein, wenn diese unterschritten wird, sondern warnt den Fahrer über ein dreistufiges Signal im zentralen Display.

Ihr Debüt in der Ford Focus-Baureihe gibt die clevere MyKey-Funktion. Hierbei handelt es sich um einen individuell programmierbaren Zweitschlüssel, dessen Benutzung zum Beispiel die Höchstgeschwindigkeit des Autos einschränkt - etwa, wenn jugendliche Fahranfänger allein mit dem Auto unterwegs sind. MyKey kann auch die maximale Lautstärke der Musikanlage begrenzen und die Deaktivierung von Sicherheitselementen wie das ESP ausschließen. Legt der Fahrer oder einer seiner Passagiere den Sicherheitsgurt nicht an, bleibt das Audiosystem ausgeschaltet.

Licht-Technologie neuester Stand

Ebenfalls neu im Ford Focus ist die nächste Generation des adaptiven Scheinwerfersystems AFS (Adaptive Front Lighting System). Es passt die Ausleuchtung der Straße über die Verstellung der neuen Bi-Xenon-HID-Scheinwerfer noch präziser der aktuellen Verkehrssituation an, indem es die Lichtverhältnisse des Umfelds einberechnet. Je nach Geschwindigkeit, Lenkwinkel und Abstand zum Vordermann wählt das System für die Ausrichtung des adaptiven Leuchtkegels und für die Lichtstärke eines von sieben voreingestellten Programmen aus.

Bei höherem Tempo - wie es zum Beispiel auf der Autobahn gefahren werden kann - leuchten die Scheinwerfer bei Dunkelheit einen schmaleren, aber längeren Korridor vor dem Ford Focus aus. Im langsameren Stadtverkehr senkt sich der Lichtkegel etwas ab und hellt dadurch den Bereich unmittelbar vor dem Fahrzeug stärker auf. Ein statisches Abbiegelicht reduziert die Gefahr, dass dunkel gekleidete Fußgänger oder Radfahrer übersehen werden. Bei zügigerer Fahrt über geschwungene Landstraßen sorgt das dynamische Kurvenlicht für optimierte Sicht.

Unverändert vom aktuellen Ford Focus übernimmt das neue Modell so bewährte Innovationen wie etwa den pfiffigen Türkantenschutz. Er ist bis heute ein Novum in der Automobilindustrie. Dabei verhindern kleine Protektoren, die sich beim Öffnen der Türen blitzschnell um die Türkanten legen, Beschädigungen am eigenen und am nebenan parkenden Fahrzeug.

"Zeitgleich mit dem neuen, in vielen Details verbesserten und einfacher bedienbaren Ford Focus führen wir zahlreiche wegweisende Funktionen und Technologien ein", betonte Jim Baumbick, als Produkt-Direktor von Ford weltweit für das C-Fahrzeugsegment zuständig. "Das hochmoderne Interieur- und Exterieur-Design verleiht dieser Baureihe einen frischen, attraktiven Auftritt. Die Seele des Ford Focus aber liegt in dem Fahrspaß, den er bietet - daran haben wir nicht gerüttelt, sondern diese Eigenschaft noch weiter ausgebaut".

Der neue Ford Focus ST

Dies trifft insbesondere auf den Ford Focus ST zu, derzeit die sportlichste Top-Variante der dynamischen Modellfamilie. Im Juni 2014, beim kultigen Goodwood Festival of Speed (Großbritannien), trat er zum ersten Mal auch in einer neuen Diesel-Version vor die Öffentlichkeit. Der fortschrittlichste ST aller Zeiten kommt mit neuen Fahrdynamiksystemen, fein überarbeiteter Fahrwerks- und Lenkungsabstimmung sowie modifizierter Reifenspezifikation noch in diesem Jahr auf den europäischen Markt.

Bisher mehr als 12 Millionen Ford Focus weltweit verkauft

Die erste Generation des Ford Focus feierte 1998 ihr Debüt. Seither fanden weltweit mehr als zwölf Millionen Einheiten einen Käufer, davon alleine 6,9 Millionen in Europa - wo alle 90 Sekunden ein weiteres Exemplar vom Band läuft. Um der global weiter steigenden Nachfrage nach diesem auf mehr als 140 Märkten angebotenen Erfolgsmodell auch in Zukunft entsprechen zu können, weitet Ford die Produktion auf acht Werke in vier Ländern aus. Neben Saarlouis im Saarland betrifft dies auch die USA, Russland, China, Thailand, Vietnam, Taiwan und Argentinien. Gemeinsam kommen sie auf eine Kapazität von über 1,5 Millionen Ford Focus pro Jahr.

   Weiteres Textmaterial und Bilder 
   Weitere Pressetexte zum neuen Ford Focus einschließlich der 
technischen Daten sind über diesen Link abrufbar: 
http://presse.fordmedia.eu. Bilder sind über diesen Link verfügbar: 
http://newfocus.fordpresskits.com/enhanced.htm. 

* Nach einer Analyse des Marktforschungsinstitut Polk war der Ford Focus 2013 im Pkw-Sektor die bestverkaufte Modellfamilie weltweit. Im Vergleich zu 2012 sind die Neuzulassungen des Ford Focus in diesem Zeitraum von 1.014.965 auf 1.097.618 Einheiten gestiegen. Darin enthalten sind auch 317.110 Neuzulassungen in den 20 wichtigsten Märkten Europas (Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Spanien, Tschechien, Ungarn).

** Kraftstoffverbrauch des Ford Focus in l/100 km: 10,9 - 5,1 (innerorts), 5,6 - 3,7 (außerorts), 6,0 - 4,2 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 193 - 88 g/km. CO2-Effizienzklasse: D - A+.

   1) Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen 
      Messverfahren [VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der 
      jeweils geltenden Fassung] ermittelt. Die Angaben beziehen sich
      nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des
      Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den
      verschiedenen Fahrzeugtypen. 

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist. Für weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung.

Pressekontakt:

Isfried Hennen 
Ford-Werke GmbH
Telefon: 0221/90-17518
ihennen1@ford.com
Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: