Ford-Werke GmbH

Handtaschenwerfen, Rosen und Lollies
13 Jahre Ford-Unterstützung des Kölner CSD

Köln (ots) - In vielfacher Hinsicht unterstützt Ford in diesem Jahr, immerhin zum 13. Mal in Folge, wieder den Kölner Christopher Street Day (CSD). Neben der Unterstützung mit Parade-Fahrzeugen, Tombolagewinnen, Losverkauf und Werkführung starten der Paradewagen und die Fußgruppe der Kölner Ford-Werke mit insgesamt 20.000 Lollies, 11.000 Traubenzucker, 2.000 Kondomen und 1.500 Rosen in den großen Festumzug am Sonntag, dem 4. Juli 2010.

Den Auftakt des CSD-Wochenendes stellt für die Ford-Werke am Freitag, 2. Juli, eine Werkführung für rund vierzig Besucher des CSD dar. Organisiert wird der Besuch der Fiesta/Fusion-Fertigung vom schwul lesbischen Ford-Mitarbeiternetzwerk Globe (Gay Lesbian or Bisexual Employees). Die Erlöse kommen vollständig dem Verein Schwips e.V. (Schwule Initiative Pflege & Soziales) zu Gute.

Wie schon in den letzten zwölf Jahren stellt Ford auch dieses Jahr wieder den Hauptgewinn für die Abschlussverlosung der Aktion "Das Los". Am Parade-Sonntag wird ein Ford Ka im Wert von über 14.500,-- Euro verlost. Ford-Beschäftigte hatten die Aktion im Vorfeld bereits durch den ehrenamtlichen Verkauf von Losen unterstützt.

Den Höhepunkt aber bildet die Parade am Sonntag. Unter dem Motto "Ford...bewegt die Community" begleiten homo- wie auch heterosexuelle Ford-Beschäftigte aus den Ford-Standorten Köln, Saarlouis oder Genk/Belgien mit Familie oder Freunden den umfangreich geschmückten Ford-Paradewagen auf seinem Weg durch die Kölner Innenstadt. 20.000 Lollies, 11.000 Traubenzucker, 2.000 Kondomen und 1.500 Rosen werden dabei unter den Zuschauern verteilt.

Für die Parade selbst hat der Klust (Kölner Lesben- und Schwulentag e.V.), der den CSD seit 1991 in Köln organisiert, bereits am Freitag, 25. Juni, zwei Ford Fiesta, einen Kuga, der die Parade anführt, sowie einen Transit Pritschenwagen für Musik-anlage nebst DJ erhalten.

Für das mittlerweile berühmte Handtaschenwerden hat die pronova BKK, die frühere BKK Ford & Rheinland, die Patenschaft übernommen und spendiert dem Gewinner des Hauptpreises eine Spielekonsole.

Das Ford-Mitarbeiternetzwerk Globe setzt sich schon seit 1996 für die Belange lesbischer und schwuler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein - ein Bemühen, mit dem die Gruppe die Ford "Diversity"-Unternehmensphilosophie vorbildlich umsetzt. Diversity steht dabei für Vielfältigkeit und bezeichnet die Wertschätzung der unterschiedlichen Talente, Neigungen und kulturellen Unterschiede aller Ford-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter. Neben Köln werden auch die CSD-Paraden in Brüssel, New York und Saarbrücken unterstützt. Darüber hinaus sind die Ford-Werke Partner der VIII. Gay Games Cologne 2010, die vom 31. Juli bis 7. August in Köln stattfinden, und unterstützen die Spiele mit Fahrzeugen und rund 100 ehrenamtlichen Helfern.

Pressekontakt:

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Ute Mundolf, Tel.: 0221/90-17504, E-Mail: umundolf@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: