World Future Council

Bianca Jagger und die World Future Council Jugendkampage übergeben Appell an G8-Regierungschefs an deutsche und japanische Regierung

Bianca Jagger und die World Future Council Jugendkampage übergeben Appell an G8-Regierungschefs an deutsche und japanische Regierung
Bianca Jagger, WFC, und der Beauftragte der Kanzlerin für den G8-Gipfel Dr. Bernd Pfaffenbach mit der WFC-Jugend gegen den Klimawandel / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/World Future Council"

Hamburg/Berlin (ots) - Der persönliche Beauftragte der Bundeskanzlerin für den G8-Gipfel besitzt privat kein Auto und versorgt sein Haus mit erneuerbaren Energien. Das sagte Dr. Bernd Pfaffenbach heute während einer Diskussion mit Bianca Jagger und einer Delegation der Jugendkampagne für Klimawandel des World Future Council (WFC) in Berlin.

Rund 30 Jugendliche und die WFC-Lenkungsausschussvorsitzende Bianca Jagger waren mit Wunschflaggen und 10 Meter langen Schriftrollen nach Berlin gereist, um sie dem deutschen so gennannten "G8-Sherpa" und dem japanischen Botschafter zu übergeben. Die Schriftrollen zeigen in Bildern, Gedichten und Briefen die Forderungen von über 10.000 Kindern aus 45 Ländern. Sie fordern die G8+5 Regierungschefs auf, den Klimawandel zu stoppen und Maßnahmen gegen die Umweltzerstörung zu ergreifen.

"Ich kann sagen, dass nicht nur ich, sondern die ganze Bundesregierung Euch voll unterstütz. Ich habe Frau Jagger zugesagt, dass ich der Bundeskanzlerin noch heute berichten werden - über unser Treffen und Euer großartiges Engagement", sagte Staatssekretär Dr. Pfaffenbach. "Auf jeden Fall wird die japanische G8-Präsidentschaft wissen, was ihr hier Tolles gemacht habt!

"Zukünftige Generation müssen den Preis für den Klimawandel bezahlen", sagte Bianca Jagger. "Deswegen ist es wichtig, den jungen Menschen zuzuhören! Und es ist heute eine seltene Gelegenheit, ihre Anliegen mit einem hochgestellten Politiker diskutieren zu können."

Im Anschluss an den Termin im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie empfing der japanische Botschafter Toshiyuki Takano Bianca Jagger und die WFC-Jugenddelegation im Garten der japanischen Botschaft.

"Ich bin sehr froh, dass diese jungen Leute die Themen verstehen und so dazu beitragen, die Ziele zu bestärken, die wir zu erreichen versuchen," erklärte Botschafter Takano.

"Ich finde es super, dass die Politiker sich so viel Zeit genommen haben", sagte Luisa Wellhausen (17) aus Hamburg. "Ich hoffe, dass die Politiker uns ernst nehmen und unsere Fragen behalten." "...und sie an die anderen Politiker weiter geben, damit die was gegen den Klimawandel tun," fügte Tim Hamester (15), ebenfalls aus Hamburg, hinzu.

Die WFC-KidsCall-Kampagne wurde letztes Jahr im Mai beim LiveEarth Konzert in Hamburg unter der Schirmherrschaft von Bianca Jagger ins Leben gerufen. Ziel war, die G8+5 Regierungschefs an ihre Verantwortung für Klima und Umwelt gegenüber zukünftigen Generationen zu erinnern.

Fotos ab 19 Uhr

Pressekontakt:

Regina Körner 
World Future Council
20401 Hamburg
040-30 70 914-16
0177-587-4428
Original-Content von: World Future Council, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: