Westfalenhallen Dortmund GmbH

"Korrekt" konsumieren und wirtschaften
Messe FAIR TRADE & FRIENDS klärt auf und zeigt die Zukunftstrends der Branche

Dortmund (ots) - Mehr als eine Milliarde Euro gaben Deutsche Verbraucherinnen und Verbraucher im letzten Jahr für fair gehandelte Produkte aus. Der Konsum wird zunehmend bewusster, und Konzepte wie Re- und Upcycling, Gemeinschaftskonsum und ethische Geldanlagen rücken immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit. Aber fair ist nicht gleich fair. Welche Siegel und Zertifizierungen sind wirklich glaubwürdig und stehen für ökologisch und sozial korrekte Produktionsbedingungen? Welche Vielfalt hat der Markt für öko-soziale Produkte zu bieten? Und was muss die Politik auf den Weg bringen, damit Menschen- und Arbeitsrechtsverletzungen, Umweltverschmutzung und Ressourcenverschwendung entlang globaler Lieferketten vermieden werden?

Viele Antworten auf diese Fragen wird die kommende FAIR TRADE & FRIENDS liefern - vom Land NRW als "Deutschlands größte Messe zum Fairen Handel" ausgezeichnet. Sie zeigt vom 28. bis 30. August 2015 in der Messe Westfalenhallen Dortmund den Markt für global verantwortliches Wirtschaften und die Zukunftstrends der Branche. Präsentiert werden Trendprodukte und -themen wie Fair-Fashion, Gemeinschaftskonsum, Re- und Upcycling sowie Ethisches Investment.

Ein umfassendes Programm mit Modenschau, Schokoladenseminaren, Upcycling-Workshops, Kleidertauschbörse und Ausstellungen macht den Fairen Handel und seine "Freunde" mit allen Sinnen erlebbar. Darüber hinaus vermitteln wichtige Bildungs- und Kampagnenakteure aktuelle Entwicklungen sowie Hintergründe zum Fairen Handel und schaffen Klarheit darüber, welche öko-sozialen Siegel wirklich glaubwürdig sind.

Die FAIR TRADE & FRIENDS ist Fachmesse und Endverbraucherplattform zugleich. Sie ermöglicht nationalen und internationalen Produzenten, wertvolle Kontakte zu Händlern und Beschaffern zu knüpfen, genauso wie sie Endverbraucherinnen und Endverbrauchern eine attraktive Erlebnis- und Einkaufsmeile bietet.

Dazu gehört auch ein hochkarätig besetztes Fachforen-Programm. Hier werden zentrale Themen rund um global verantwortliches Wirtschaften aufgegriffen. Darunter eine Diskussionsrunde zum Thema Fairtrade-Towns in Europa mit dem Fairtrade-Towns-Initiator Bruce Crowther, ein Reisebericht von Goldschmied Jan Spille, Pionier in Sachen öko-faires Gold, sowie Vorträge von Fairtrade Deutschland zur Reform des EU-Zuckermarktes und von Fair Oceans zur EU-Fischereipolitik und ihren Auswirkungen auf den globalen Süden.

Das ausführliche Messeprogramm, Pressefotos und Tickets unter www.fairandfriends.de

Pressekontakt:

Westfalenhallen Dortmund GmbH,
Marketing- und Unternehmenskommunikation
Karolin Heinrigs
Tel.: 0231 / 12 04 - 556, Fax: - 724
E-Mail: medien@westfalenhallen.de

Original-Content von: Westfalenhallen Dortmund GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalenhallen Dortmund GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: