Hypoport AG

Hypoport wird in den SDAX aufgenommen

Berlin (ots) - Der technologiebasierte Finanzdienstleister Hypoport AG wird per 21. Dezember 2015 in den deutschen Small-Cap-Index (SDAX) aufgenommen. Das Berliner FinTech Unternehmen hatte in den vergangenen Quartalen durchwegs hervorragende Geschäftszahlen geliefert. Dies spiegelt sich 2015 auch in der Kursentwicklung wider: Mit einem Plus von über 500% in den vergangenen 12 Monaten liegt der Titel an der Spitze deutscher Aktien. Die Entscheidung der Deutschen Börse Hypoport in die Gruppe der SDAX-Unternehmen aufzunehmen, rückt die Aktie in den Fokus der Finanz-Öffentlichkeit.

"Wir freuen uns über die Aufnahme in den SDAX, denn wir bekommen damit die Chance noch mehr Menschen von unserem Unternehmen zu begeistern.", sagt Ronald Slabke, Vorsitzender des Vorstands der Hypoport AG, und ergänzt: "Unser Geschäftsmodell ist kein Mysterium aber es ist auch nicht simpel. Wer es verstehen will, muss sich mehr als eine Minute damit beschäftigen. Wer es verstanden hat, der weiß, dass es sich lohnt darin zu investieren."

Der SDAX Index der Deutschen Börse umfasst die 50 Unternehmen, die nach Freefloat-Marktkapitalisierung und Börsenumsatz auf die DAX und MDAX Werte folgen. Mit einer Marktkapitalisierung des Streubesitzes von rund 270 Mio. Euro und einem Orderbuchumsatz von 143 Mio. Euro (Stand 04. Dezember) wird die Hypoport AG Teil des SDAX.

Hier finden Sie die Pressemitteilung: www.goo.gl/9i7Ecg

Über die Hypoport AG

Der Hypoport-Konzern ist ein technologiebasierter Finanzdienstleister. Das Geschäftsmodell basiert auf den drei voneinander profitierenden Geschäftsbereichen Institutionelle Kunden, Privatkunden und Finanzdienstleister. In allen drei Geschäftsbereichen befasst sich der Hypoport-Konzern mit dem Vertrieb von Finanzdienstleistungen, ermöglicht oder unterstützt durch Finanz-Technologie (FinTech). Die Europace AG, ein 100%iges Tochterunternehmen von Hypoport, entwickelt und betreibt mit dem internetbasierten Finanzmarktplatz EUROPACE die größte deutsche Plattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite. Ein voll integriertes System vernetzt mehr als 300 Partner aus den Bereichen Banken, Versicherungen und Finanzvertriebe. Mehrere tausend Nutzer wickeln monatlich etwa 35.000 Transaktionen mit einem Volumen von rund 4 Mrd. Euro pro Monat über EUROPACE ab. Das Hypoport-Tochterunternehmen Dr. Klein & Co. AG ist ein internetbasierter und unabhängiger Finanzvertrieb. Die Dr. Klein Spezialisten beraten Privatkunden ganzheitlich in den Bereichen Immobilienfinanzierung, Versicherung und Vorsorge. Schon seit 1954 ist die Dr. Klein & Co. AG wichtiger Finanzdienstleistungspartner der Wohnungswirtschaft, der Kommunen und von gewerblichen Immobilieninvestoren. Die Hypoport AG hat ihren Sitz in Berlin, beschäftigt über 500 Mitarbeiter und ist an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet.

Pressekontakt:

Hypoport AG
Christian Würdemann
Head of Group Operations
Tel.: +49 (0)30 / 42086-1920
E-Mail: ir@hypoport.de
www.hypoport.de

Über die Aktie
ISIN DE 0005493365
WKN 549336
Börsenkürzel HYQ

Original-Content von: Hypoport AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hypoport AG

Das könnte Sie auch interessieren: