Bundesagentur für Arbeit (BA)

"Mädchen können alles werden!"
Sonderausgabe der Zeitschrift WAS WERDEN erschienen

    Nürnberg (ots) - Unter dem Motto "Mädchen können alles werden" ist
soeben die  Ausgabe 2001 von "WAS WERDEN  Eltern & Berufswahl"
erschienen. Diese Zeitschrift möchte  Mädchen ermutigen, Berufswege
außerhalb des engen Spektrums der so genannten Frauenberufe zu nutzen
und eigene Vorstellungen zu verwirklichen. Die Beschreibung von
erfolgreichen Berufswegen junger Frauen zeigt Schülerinnen und
Eltern, dass es sich lohnt, auch Berufe im
technisch-naturwissenschaftlichen Bereich in die Berufswahl
einzubeziehen.
    
    Zwei Sonderseiten stellen den zweiten bundesweiten
Mädchen-Zukunftstag "Girls' Day 2002" vor, der am 25. April 2002
stattfinden wird. Unternehmen im ganzen Bundesgebiet laden dann zu
Betriebserkundungen, Vorträgen und anderen Veranstaltungen ein, mit
denen sie Mädchen für technisch-naturwissenschaftliche Berufe
begeistern wollen. Nähere Informationen unter: www.girlsday.de.
    
    "WAS WERDEN Eltern & Berufswahl - für Mädchen" wird in diesem Jahr
gemeinsam herausgegeben von der Bundesanstalt für Arbeit, der Behörde
für Schule, Jugend und Berufsbildung und dem Senatsamt für
Gleichstellung der Freien und Hansestadt Hamburg sowie dem
Arbeitgeberverband NORDMETALL.
    
    Kontaktadressen zum Thema Berufswahl in allen Bundesländern gibt
es in der Online-Ausgabe der Zeitschrift (www.was-werden.de -
Stichwort "WAS WERDEN Sonderausgabe").
    
    Die Zeitschrift ist kostenlos bei der Berufsberatung der
Arbeitsämter erhältlich.
    
    Eine Gesamtübersicht der bisher erschienenen Presseinformationen
    der Bundesanstalt für Arbeit finden Sie im Internet unter
    http://www.arbeitsamt.de/hst/services/presseinfo/index.html
    
    Dieser Pressedienst wird herausgegeben von:
    
ots Originaltext: Bundesanstalt für Arbeit
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bundesanstalt für Arbeit
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Regensburger Strasse 104
D-90478 Nürnberg
Tel.: 0911/179-2218
Fax: 0911/179-1487

Original-Content von: Bundesagentur für Arbeit (BA), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesagentur für Arbeit (BA)

Das könnte Sie auch interessieren: