Bundesagentur für Arbeit (BA)

BA: Erklärung des Verwaltungsrates der Bundesagentur für Arbeit zum Haushalt 2007

    Nürnberg (ots) - Der Verwaltungsrat begrüßt die sehr gute Finanzentwicklung der Bundesagentur für Arbeit (BA) im 1. Halbjahr 2007, die vor allem auf gestiegene Beitragseinnahmen, geringere Ausgaben beim Arbeitslosengeld und einen niedrigeren Aussteuerungsbetrag zurückzu-führen ist.

    Die bereits von der Bundesregierung beschlossene Beitragssenkung auf 3,9 Prozent wird vom Verwaltungsrat unterstützt. Über weitergehende Beitragssenkungen wird im Zusammenhang mit der Haushaltsaufstellung 2008 zu entscheiden sein. Vorrangige Aufgabe der BA muss es sein, die gute wirtschaftliche Lage zur schnelleren Integration von solchen Arbeitslosen ins Erwerbsleben zu unterstützen, die bisher dazu keine Chance hatten. Angesichts des bereits in einigen Branchen drohenden Fachkräftemangels hält der Verwaltungsrat eine Qualifizierungsoffensive für notwendig. Er fordert Vorstand und Verwaltung deshalb auf, bei der aktiven Arbeitsmarktpolitik verstärkte Anstrengungen von Aus- und Weiterbildung zu ergreifen, um insbesondere Un- und Angelernte sowie ältere Arbeitnehmer/innen besser eingliedern und Jugendliche bei der Integration in Ausbildung und Beschäftigung besser unterstützen zu können.

    Auf mittlerer Sicht hält der Verwaltungsrat eine weitere Beitragssenkung dann für vertretbar,  wenn die gute wirtschaftliche Entwicklung länger anhält. Voraussetzung ist, dass eine Beitragssenkung dauerhaft und solide finanziert werden kann.

    Informationen zum Hörfunkservice der Bundesagentur für Arbeit finden Sie im Internet unter www.ba-audio.de

Pressekontakt:
Bundesagentur für Arbeit
Presseteam
Regensburger Strasse 104
D-90478 Nürnberg
E-Mail: zentrale.presse@arbeitsagentur.de
Tel.: 0911/179-2218
Fax:  0911/179-1487

Original-Content von: Bundesagentur für Arbeit (BA), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesagentur für Arbeit (BA)

Das könnte Sie auch interessieren: