Presse- und Informationszentrum Marine

Wechsel in der Führung des Marinekommandos

Konteradmiral Klaus von Dambrowski

Ein Dokument

Rostock (ots) - Am Montag, den 23. Februar 2015 um 13 Uhr, wird im Marinekommando in Rostock Konteradmiral Klaus von Dambrowski (62) seine Dienstgeschäfte als Chef des Stabes des Marinekommandos mit Wirkung zum 28. Februar 2015 an Flottillenadmiral Thorsten Kähler (60) übergeben. Durchgeführt wird die Übergabe durch den Stellvertreter des Inspekteurs der Marine, Vizeadmiral Rainer Brinkmann (56).

Neben den Angehörigen der Abteilungen des Marinekommandos werden Vertreter aus Politik, Wirtschaft und der Bundeswehr an der Übergabe teilnehmen. Musikalisch wird die Zeremonie durch das Marinemusikkorps Kiel begleitet.

Konteradmiral von Dambrowski nahm seit Aufstellung des Marinekommandos im Oktober 2012 die Dienstgeschäfte als Chef des Stabes wahr und hat somit wesentlichen Anteil an der Aufstellung der neu geschaffenen Kommandobehörde der Marine im Rahmen der Neuausrichtung der Bundeswehr. Der Konteradmiral beendet seine letzte Verwendung in seiner über 42-jährigen Laufbahn in der Marine und wird in den Ruhestand versetzt.

Flottillenadmiral Thorsten Kähler war zuletzt im Bundesministerium der Verteidigung im Bereich "Sicherheitspolitische Angelegenheiten" eingesetzt.

Pressevertreter sind recht herzlich zur Begleitung der Übergabe eingeladen.

Hinweise für die Presse

Medienvertreter sind zum Pressetermin "Wechsel Chef des Stabes" eingeladen. Für die weitere Ausplanung und Koordinierung wird um eine frühzeitige Anmeldung gebeten.

Termin:

Montag, den 23. Februar 2015. Eintreffen bis spätestens 12.30 Uhr. Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

Ort:

Marinekommando, Kopernikusstraße 1, 18057 Rostock

Anmeldung:

Medienvertreter werden gebeten, sich mit dem der digitalen Pressemappe beiliegenden Anmeldeformular bis Montag, den 23. Februar 2015, 7 Uhr beim Presse- und Informationszentrum unter der Fax-Nummer +49 (0)381-802-51509 zu akkreditieren. Nachmeldungen sind nicht möglich.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine
Dezernat Pressearbeit
Telefon: +49 (0)381-802-51521/51522
markdopizpressearbeit@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: