SAT.1

"Die Stunde der Wahrheit" mit Christian Clerici am 20. April 2001 um 21.15 Uhr

Berlin (ots) - Am 20. April schlägt zum ersten Mal in 2001 um 21.15 Uhr die "Stunde der Wahrheit". Moderator Christian Clerici wird in der Show wieder den Alltag dreier Familien auf den Kopf stellen. Ihnen allen hat er eine knifflige Aufgabe gestellt. Für mindestens ein Mitglied hieß es dann sieben Tage lang ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN. In der Show muss das Können schließlich unter Beweis gestellt werden. Die Müller-Rüttens sind eine echt kölsche Familie. Die Eltern Heinz und Gabi lernten sich vor 20 Jahren beim Karneval kennen. Auch ihre Kinder sind bereits Mitglieder im Karnevalsverein. Im Gegensatz zu seiner Frau und Tochter Martina ist Heinz ein wirklich ungeduldiger Mensch. Besonders im Straßenverkehr reißt dem 39-jährigen Kraftfahrer schnell mal der Geduldsfaden und er reagiert sich an seiner Hupe ab. Man darf gespannt sein, wie er sich bei einem Geschicklichkeitsspiel anstellt. Dabei müssen drei Pingpong-Bälle in umgedrehten Weingläsern vom Start in ein vier Meter entferntes Ziel getragen werden... Dreizehn Jahre lang schipperte der gelernte Hotelkaufmann Frank Wendt aus Luedge an Bord eines Kreuzfahrtschiffes durch die Weltgeschichte. Mit seiner Elke, die die Kinder Jessica, Marco und Jaqueline mit in die Ehe brachte, verlobte er sich - natürlich - auf einem Schiff. Als sich vor fünf Jahren dann auch noch Töchterchen Celina anmeldete, wurde aus der Wasserratte Frank eine Landratte. Christian Clerici überrascht ihn mit dem Lieblingsthema seiner Frau, die total auf Klatsch und Tratsch steht. Heinz muss 100 Steckbriefe mit den wichtigsten Informationen (komplette Namen, Familienstand, Werdegang, Erfolge...) von Prominenten aus Film, Musik, TV und Adel auswendig lernen. Während der Show stellt Christian Clerici dann zehn Fragen zu den Steckbriefen, die in drei Minuten beantwortet werden müssen... Wenn sechs Rheinländer zusammen in Holland wohnen, dann halten sie zusammen wie eine richtige Familie... Die gänzlich unterschiedlichen jungen BWL-Studenten hatten die Nase voll von überfüllten deutschen Hörsälen, wechselten auf die Uni nach Venlo und wohnen dort nun in einer WG. Damit der Haussegen nicht schief hängt, wurden sinnigerweise "Die 7 Hausregeln" geschaffen. Der größte Wunsch dieser verschworenen "Party-Gemeinschaft" ist ein neues WG-Auto. Doch dafür müssen sich die Kandidaten Barbara und Rainer kräftig im Baumstämme- Sägen üben. ots Originaltext: SAT.1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Birgit Borchert SAT.1 Kommunikation/PR Tel.: 030 / 2090-2383 / Fax: 030 / 2090-2382 E-Mail: Birgit.Borchert@sat1.de SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de und http://www.sat1nachrichten.de Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: