SAT.1

9,39 Millionen sahen "Die Rache des Bruders"
Saisonrekord für "ran - SAT.1-BUNDESLIGA"

Berlin (ots) - Die WBO-Weltmeisterschaft im Schwergewicht zwischen dem Amerikaner Chris Byrd und Wladimir Klitschko bescherte SAT.1 eine Spitzenquote: Bis zu 9,39 Millionen Boxfans sahen die "Rache des Bruders" am späten Samstagabend in "live ran - SAT.1-BOXEN". Im Schnitt verfolgten 8,19 Millionen Zuschauer den überzeugenden Kampf des Ukrainers über zwölf Runden, das entspricht einem Marktanteil von 45,9 Prozent. "Die Rache des Bruders" war damit ein weiteres Quotenhighlight im Herbst. Lediglich die Free-TV-Premiere von "Men in Black" (8.10.) konnte mit 8,67 Millionen mehr Zuschauer vor den Bildschirm locken. Gegen die starke Konkurrenz von "Wetten, dass...?" erzielte auch der Kampf des Halbschwergewichtlers Thomas Ulrich gegen den Engländer Ali Forbes einen bemerkenswerten Zuschauererfolg. 5,68 Millionen Boxfans (Marktanteil 22,3 Prozent) verfolgten den 19. Profiauftritt des Berliners, der nach seinem 19. Sieg auf größere Aufgaben hoffen darf. Zuvor kamen die Fußballfans auf ihre Kosten. Bis zu 6 Millionen Zuschauer sahen die Berichterstattung vom kuriosen 8. Spieltag in "ran - SAT.1-BUNDESLIGA". Mit durchschnittlich 5,06 Millionen Zuschauern erzielte die Sendung mit der Zusammenfassung der fünf Bundesliga-Partien einen neuen Saisonrekord. Der Marktanteil lag im Durchschnitt bei 23,4 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe der 14-49-Jährigen wurde ein Marktanteil von 24,4 Prozent erreicht. Mit 1,96 Millionen Zuschauern in der Spitze hatte das Magazin "ran - SAT.1-BASKETBALL" eine erfolgreiche Premiere. Die Zusammenfassungen der s.Oliver BBL mit den Begegnungen Telekom Baskets Bonn gegen Opel SKYLINERS sowie HERZOGtel Trier gegen Brandt Hagen sahen im Schnitt 1,17 Millionen Basketballfans. Der Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe der 14-49-Jährigen lag bei 8,8 Prozent. Philipp Geiss, Programmdirektor Sport: "Ein toller Sporttag in SAT.1. Alle Übertragungen standen auf technisch hohem Niveau und mit den Quoten sind wir sehr zufrieden. Mein Dank an alle beteiligten Kollegen, die diese anspruchsvollen Sendungen möglich gemacht haben." ots Originaltext: SAT.1 PRESSE & PR SPORT Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Christiane Maske SAT.1 PRESSE & PR SPORT Tel.: 030 / 2090-2307 / Fax: 030 / 2090-2310 E-Mail: christiane.maske@sat1.de SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: