SAT.1

Spannende Informationen rund um den großen SAT.1-Event-Zweiteiler "DIE GRENZE" - Die Dokumentation "DIE GRENZE - Gefahr für unser Land" und "Kerner Spezial - DIE GRENZE"

Unterföhring (ots) - 10. März 2010. Umfangreiche und spannende Informationen zu den Themen des großen SAT.1-TV-Events "DIE GRENZE": Die Dokumentation "DIE GRENZE - Gefahr für unser Land" am Montag, 15. März 2010, gewährt erschreckende Einblicke in die rechtsextreme Szene in Deutschland. Im "Kerner Spezial - DIE GRENZE", Dienstag, 16. März 2010, diskutieren prominente Gäste, unter anderem die Stars des Event-Zweiteilers Marie Bäumer und Jürgen Heinrich sowie Boxstar Axel Schulz mit Experten über den Film. Für ihre Dokumentation "DIE GRENZE - Gefahr für unser Land" reisten die Autoren Falko Korth und Thomas Riedel quer durch Deutschland. Die beiden Träger des bayerischen Fernsehpreises (für "Freiheit! Das Ende der DDR") drehten bei Demonstrationen und so genannten Kameradschaftsfesten, trafen Anführer der NPD, Szene-Aussteiger und Menschen, die sich privat und beruflich gegen Rechtsradikalismus engagieren. Ihre Recherche zeigt, mit welchen Mitteln die rechte Szene versucht, Einfluss zu gewinnen und salonfähig zu werden, aber auch, wie wichtig es ist, davor nicht die Augen zu verschließen und Neonazis aktiv entgegenzutreten. Autor und Regisseur Thomas Riedel: "Genau das ist das A und O, dass man das Problem nicht tot schweigt, sondern den Menschen eine Möglichkeit gibt, sich damit auseinanderzusetzen." "Demokratie ist die fragilste Staatsform, die es gibt, und man muss sich jeden Tag dazu bekennen." Dieses Fazit zieht der Staatsrechtler Professor Ulrich Battis im "Kerner Spezial", das sich mit unterschiedlichen Aspekten des Films beschäftigt. Zu Gast sind außerdem: Schauspielerin Marie Bäumer, die im Film in der Rolle der Nadine Manz zu sehen ist; Schauspieler Jürgen Heinrich, der zur Popularität der Rechten sagt: "Das Maß des Erfolgs ist von dem jeweiligen Unglück der Bevölkerungsschichten abhängig, die den Stimmzettel abgeben"; der Boxstar und gebürtige Brandenburger Axel Schulz, der den Film auch als Aufruf an die Politik versteht "darüber nachzudenken, dass das wirklich passieren kann", sowie der ehemalige Neonazi Manuel Bauer, der sich heute in der Aussteigerorganisation EXIT engagiert. Gemeinsam mit Johannes B. Kerner diskutieren sie über Fragen, die der Film aufwirft, und berichten von eigenen Erfahrungen rund um das Thema. Weitere Informationen zu dem großen SAT.1-Event-Zweiteiler stehen unter www.presse.sat1.de und www.die-grenze.de Ein ausführliches Interview mit den Machern der Dokumentation "DIE GRENZE - Gefahr für unser Land" finden Sie auch unter www.sat1.de Pressekontakt: German Free TV Holding GmbH Ein Unternehmen der ProSiebenSat1 Media AG Medienallee 7 D-85774 Unterföhring "DIE GRENZE" Anette Schmidt Tel.: +49 (89) 9507-1191 Anette.Schmidt@ProSiebenSat1.com "DIE GRENZE - Gefahr für unser Land" Sabine Stephan Tel. +49 (89) 9507-2244 Sabine.Stephan@ProSiebenSat1.com "Kerner Spezial - DIE GRENZE" Sandra Scholz, Tabea Werner Telefon +49 (89) 9507-1121, -1167 Sandra.Scholz@ProSiebenSat1.com, Tabea.Werner@ProSiebenSat1.com Bildredaktion Christina Graf, Linda Feller Tel. +49 (89) 9507-1172, -1187 Christina.Graf@ProSiebenSat1.com, Linda.Feller@ProSiebenSat1.com Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: