ARD Das Erste

WDR verfilmt "Die Salzprinzessin" für die ARD-Reihe "Sechs auf einen Streich"

München (ots) - "Die Salzprinzessin" wird unter Federführung des Westdeutschen Rundfunks (WDR) für die ARD-Märchenreihe "Sechs auf einen Streich" verfilmt. Dafür stehen von heute bis zum 22. Juli 2015 Leonie Brill, Leonard Lansink, Sophie von Kessel, Elvis Clausen u.v.a. vor der Kamera. Gedreht wird an märchenhaften Schauplätzen im Bergischen Land bei Köln.

Es ist Zeit für König Christoph (Leonard Lansink, "Wilsberg"), das Zepter abzugeben. Eine seiner drei geliebten Töchter soll die Thronfolge antreten und eine ebenso barmherzige Regentin werden, wie es die verstorbene Königin einst war. Die Jüngste, Amelie (Leonie Brill, "In aller Freundschaft - die jungen Ärzte"), wäre perfekt dafür. Doch allzu oft hat sie ihren eigenen Kopf. Als die liebreizende Prinzessin wieder einmal den Wald erkundet, entdeckt sie einen prächtig funkelnden Salzkristall - und begegnet dem charmanten Prinzen Thabo (Elvis Clausen, "Tatort: Himmelfahrt") aus dem fernen Königreich Bokanda. Er verliebt sich sogleich in Amelie. Doch bevor er ihren Namen erfahren kann, ist sie schon wieder auf dem Weg ins Schloss. Bei Hofe hat König Christoph einen Entschluss gefasst: Die Tochter, die ihm die schönste Liebesbekundung macht, soll die neue Königin werden. Ganz entzückt vom wundervollen Salzkristall, antwortet Amelie, sie liebe ihren Vater so sehr wie das Salz. Erzürnt verbannt er sie aus dem Königreich. Im Gewand eines Knechts weilt Amelie fortan im Wald, völlig verzweifelt und betrübt - bis ihr eine gute Waldfrau (Sophie von Kessel, "Besser als du") erscheint, die ihr bekannt vorkommt.

In weiteren Rollen sind zu sehen: Svenja Görger ("Tatort: Weihnachtsgeld"), Alexandra Martini ("Frau Pfarrer und Herr Priester"), Lennart Matthiesen, Marylu Poolmann ("Nachbarinnen"), Pierre Shrady ("Die Manns - Ein Jahrhundertroman"), Simon Pawlowski ("Unter freiem Himmel") u.v.a. "Die Salzprinzessin" wird im Auftrag der ARD unter Federführung des WDR von der Askania Media (Produzent: Martin Hofmann, Producerin: Julia Sturm) für Das Erste produziert. Regie führt Zoltan Spirandelli nach einem Drehbuch von Anja Jabs. Die Redaktion hat Brigitta Mühlenbeck (WDR).

"Die Salzprinzessin" wird im Weihnachtsprogramm im Ersten zu sehen sein. Insgesamt sechs Märchenfilme produziert die ARD in diesem Jahr für die Reihe "Sechs auf einen Streich". Neben "Die Salzprinzessin" (WDR) auch "Hans im Glück" (NDR), "Nussknacker und Mausekönig" (MDR/Radio Bremen), "Prinzessin Maleen" (BR), "Der Prinz im Bärenfell" (rbb/SR) und "Schlaraffenland" (HR).

Für "Sechs auf einen Streich" steht seit 2008 die erste Riege der deutschen Film- und Fernsehschauspieler vor der Kamera. In den bislang verfilmten Märchen der Reihe spielten Barbara Auer, Iris Berben, Suzanne von Borsody, Matthias Brandt, Detlev Buck, Hannelore Elsner, Veronica Ferres, Katja Flint, Dieter Hallervorden, Anja Kling, Juliane Köhler, Heiner Lauterbach, Axel Milberg, Sky du Mont, Ulrich Noethen, Armin Rohde, Esther Schweins, Edgar Selge und viele andere mit.

Pressekontakt:

Petra Grete Schmidt, Julia Radonjic, planpunkt: PR
Tel.: 0221/912557-10, E-Mail: post@planpunkt.de

Lena Schmitz, WDR Presse und Information
Tel.: 0221/220-7121, E-Mail: lena.schmitz@wdr.de

Bei Fragen zur ARD-Märchenreihe:
Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: