Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)

Europaweite Kampagne Let´s Clean Up Europe startet am Freitag, 8. Mai
Aufräumaktionen sollen bewussten Umgang mit Abfällen vermitteln

Berlin (ots) - Vom 8. bis zum 10. Mai 2015 finden in ganz Europa unter dem Motto Let's Clean Up Europe Abfallsammelaktionen statt. In Deutschland werden die Aktionen zum ersten Mal vom Verband kommunaler Unternehmen (VKU) im Auftrag des Bundesumweltministeriums und mit finanzieller Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt koordiniert.

Unter den Teilnehmern sind viele neue Akteure, die Let's Clean Up Europe erstmalig zum Anlass genommen haben, vor Ort zum Thema Stadtsauberkeit und Vermüllung aktiv zu werden. Aber auch zahlreiche etablierte Aufräuminitiativen kommunaler Abfallwirtschaftsbetriebe setzen ein Zeichen gegen Littering, zum Teil auch mit prominenter Unterstützung. So organisiert etwa der Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Augsburg die Aktion Augsburg - Sauber ist In!, für die auch die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Claudia Roth ihre Teilnahme angekündigt hat.

Insgesamt finden seit dem Frühjahr in ganz Deutschland über 130 Aktionen mit vielen Zehntausenden Aktiven statt. VKU-Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Reck dazu: "Let´s Clean Up Europe verfolgt das Ziel, lokale Aufräuminitiativen zu vereinen, um europaweit ein starkes Signal für Abfallvermeidung und gegen Littering zu setzen. Bürgerinnen und Bürgern soll bewusst werden, dass sie selbst eine wichtige Rolle für die Stadtsauberkeit, saubere Flüsse, Meere und Landschaften einnehmen können."

Viele Bürgerinnen und Bürger erleben durch die Aufräumaktionen zum ersten Mal, welche Auswirkungen das unachtsame Wegwerfen von Abfällen in die Natur hat. Auf die großen Mengen Müll aufmerksam zu machen, die die Bürgerinnen und Bürger täglich produzieren, sei ein weiteres zentrales Anliegen der Kampagne: "Wir wollen erreichen, dass die Menschen nachdenken, bevor sie etwa abfallintensive To-Go-Verpackungen nutzen. Viele Abfälle lassen sich vermeiden, wenn man bewusster konsumiert." Weitere Informationen finden sich unter www.letscleanupeurope.de und www.facebook.com/abfallvermeidung.

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) vertritt über 1.400 kommunalwirtschaftliche Unternehmen in den Bereichen Energie, Wasser/Abwasser und Abfallwirtschaft. Mit über 245.000 Beschäftigten wurden 2012 Umsatzerlöse von mehr als 110 Milliarden Euro erwirtschaftet und mehr als 8,6 Milliarden Euro investiert. Die VKU-Mitgliedsunternehmen haben im Endkundensegment einen Marktanteil von 46 Prozent in der Strom-, 59 Prozent in der Erdgas-, 80 Prozent in der Trinkwasser-, 65 Prozent in der Wärmeversorgung und 26 Prozent in der Abwasserentsorgung. Sie entsorgen zudem jeden Tag 31.500 Tonnen Abfall und tragen entscheidend dazu bei, dass Deutschland mit 65 Prozent die höchste Recyclingquote unter den Mitgliedstaaten der Europäischen Union erreicht.

Pressekontakt:

Geschäftsführer Kommunikation: Carsten Wagner
Fon: +49 30 58580-220
Mobil: +49 170 8580-220
Fax: +49 30 58580-107
carsten.wagner@vku.de

Pressesprecher: Stefan Luig
Fon: +49 30 58580-226
Mobil: +49 170 8580-226
Fax: +49 30 58580-107
luig@vku.de

Stv. Pressesprecherin: Beatrice Strübing
Fon: +49 30 58580-225
Mobil: +49 170 8580-225
Fax: +49 30 58580-107
struebing@vku.de

Stv. Pressesprecherin: Elisabeth Mader
Fon: +49 30 58580-227
Mobil: +49 170 8580-227
Fax: +49 30 58580-107
mader@vku.de

Verband kommunaler Unternehmen e.V.
Invalidenstraße 91
10115 Berlin
www.vku.de

Original-Content von: Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)

Das könnte Sie auch interessieren: