ADAC

Tanken im Januar so günstig wie zuletzt 2009
Kraftstoffpreise gegenüber Dezember 2014 erneut deutlich gesunken

München (ots) - Der Start ins neue Jahr hätte für die Autofahrer kaum besser laufen können - zumindest was die Spritpreise anbelangt. Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt, machte der Benzinpreis im Januar erneut einen kräftigen Satz nach unten. Während im Dezember 2014 ein Liter Super E10 im Schnitt noch 1,317 Euro kostete, war der Liter im vergangenen Monat um 5,2 Cent billiger und kostete im Monatsmittel 1,265 Euro. Damit war der Januar 2015 der günstigste Monat für die Fahrer von Benziner-Pkw seit April 2009. Damals kostete der Liter Benzin im Monatsmittel 1,235 Euro.

Rasant bergab ging es auch beim Dieselpreis. Für einen Liter mussten die Autofahrer im Januar laut ADAC durchschnittlich 1,134 Euro bezahlen und damit 6,9 Cent weniger als im Monat zuvor. Noch günstiger war der Selbstzünderkraftstoff zuletzt im Dezember 2009 bei einem Durchschnittspreis von 1,114 Euro.

Teuerster Tag zum Tanken war im Januar bei beiden Sorten der Neujahrstag. Ein Liter Super E10 war am 1. Januar für 1,294 Euro zu haben, die gleiche Menge Diesel für 1,185 Euro. Am billigsten kamen die Autofahrer davon, wenn sie am 22. Januar zum Tanken fuhren: Ein Liter E10 kostete damals 1,246 Euro, ein Liter Diesel 1,105 Euro.

Das größte Sparpotenzial bietet sich den Autofahrern laut ADAC unverändert in den Abendstunden. So haben langfristige Preisauswertungen gezeigt, dass beide Sorten zwischen 18 und 20 Uhr am billigsten sind. Am teuersten tankt man dagegen in den frühen Morgenstunden. Weitere Informationen über die aktuellen Spritpreise gibt es unter www.adac.de/tanken. Informationen über die niedrigsten Kraftstoffpreise in der Nähe findet man über die Smartphone-App "ADAC Spritpreise".

Hinweis: Zu diesem Pressetext bietet der ADAC unter www.presse.adac.de eine Grafik an.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Andreas Hölzel
Tel.: +49 (0)89 7676 5387
E-Mail: andreas.hoelzel@adac.de



Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: