ARD Das Erste

Das Erste: Sommerpause bei "Beckmann"
Das Erste zeigt die Highlights der vergangenen Monate

Köln (ots) - Beckmann geht in die großen Ferien! Die Zuschauer müssen aber auch während der Sommerpause nicht auf die beliebte Talkshow am Montag nach den "Tagesthemen" verzichten. In den nächsten fünf Wochen zeigt Das Erste noch einmal Höhepunkte aus den diesjährigen Sendungen. Los geht's am kommenden Montag, dem 30. Juli, mit dem einstündigen Gespräch, das Reinhold Beckmann im April mit Boris Becker führte. Die nächste Sendung am 13. August ist ein "Best of" mit Olga Kolesnikowa, Dieter Bohlen und Hasso Herschel. Am 20. August wird noch einmal das Interview mit Götz George und Brigitte Lämmle vom Januar zu sehen sein und am 27. August steht die Runde mit Lothar Späth, Jenny Elvers und Sabine Höer vom Mai auf dem Programm - alle Wiederholungen zur gewohnten Sendezeit um 23.00 Uhr. Reinhold Beckmann kann mit einem großen Erfolg im Gepäck in den Urlaub fahren: Über 100 Ausgaben seiner Talkshow hat er inzwischen moderiert; in den vergangenen zweieinhalb Jahren hat sich "Beckmann" zu einem der beliebtesten Talkformate im deutschen Fernsehen entwickelt; hochkarätige Gäste aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport kommen in seine Sendung. Die Zuschauer im Ersten wissen das zu schätzen: durchschnittlich 1,83 Millionen schalteten "Beckmann" seit Beginn diesen Jahres ein, das entspricht einem Marktanteil von 15,9 Prozent - mit steigender Tendenz! Ab Montag, dem 3. September, ist Reinhold Beckmann zurück: mit neuen Gästen zu gewohnter Zeit um 23.00 Uhr im Ersten. "Beckmann" - immer montags nach den "Tagesthemen" Redaktion: Ulrike Jonas ots Originaltext: Das Erste Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: POSITION, Frank Schulze, Tel: 0221/931 806-25, Fax: 0221/331 80 74 NDR-Pressestelle, Iris Bents, Tel: 040/4156-2304, e-mail: beckmann@ndr.de Internet: www.das-erste.de/beckmann Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: