ARD Das Erste

Das Erste: Kult und Kiez: 300 Folgen "Großstadtrevier" im Ersten Zum Jubiläum wird die Hamburger Polizeiserie am 10. Januar 2011 zum Western

München (ots) - Eine Kultserie feiert Jubiläum: In der 300. Folge "Großstadtrevier" am Montag, 10. Januar 2011, um 18.50 Uhr ertönt ausnahmsweise nicht das Martinshorn auf dem Hamburger Kiez und im Ersten, sondern nimmt es Sheriff Clint (Jan Fedder) in Kiez City, einer kleinen Stadt im Wilden Westen, mit Revolverhelden auf. Frank Miller (Claude Oliver Rudolph), ein gefürchteter Bandit, wird vorzeitig aus der Haft entlassen und will sich an Clint rächen. Beim Showdown in der Jubiläumsfolge "5 nach 12" (Buch: Rainer Butt, Regie: Philipp Osthus) trifft - für Filmkenner ein Leckerbissen - Sheriff Clint alias Jan Fedder auf drei Bösewichter: Claude Oliver Rudolph, Martin Semmelrogge, Martin May, die als Besatzungsmitglieder schon gemeinsam im Klassiker "Das Boot" Filmgeschichte schrieben.

Warum ein Western als Jubiläumsfolge? "Jan Fedder als Dirk Matthies ist für uns ein Westernheld im modernen Seriengewand. Realistisch, nüchtern und direkt sorgt er für Recht und Ordnung in seinem Kiez", so Stephanie Bogon (NDR), Redakteurin der Serie. "Zum anderen setzt sich die gesamte 'Revierfamilie' unermüdlich für das Gute und Moralische in einer rauen und unwägbaren Umwelt ein. Das ist ein klassisches Westernmotiv."

Für die 300. Folge der von Krimi-Altmeister Jürgen Roland erdachten Serie, die am 16. Dezember 1986 Premiere feierte und erstmals Frauen als Polizistinnen in den Mittelpunkt stellte, legen die beliebten Schauspieler ihre Uniformen und Rollennamen ab. Dorothea Schenck spielt nicht Streifenpolizistin Anna Bergmann, sondern Clints Frau Annie. Marc Zwinz wechselt aus dem Innendienst in das Bürgermeisteramt von Kiez City, ihm zur Seite steht seine Frau Nicki (Sophie Moser). Saskia Fischer ist eine Folge lang nicht gestrenge Chefin im 14. Kommissariat, sondern Besitzerin eines Saloons, in dem Maria Ketikidou als Harriet arbeitet. Der schönen Tänzerin wiederum versucht Hilfssheriff Harvey alias Steffen Groth zu imponieren. "Die Schauspieler haben es genossen, in ungewohnte Rollen und in eine andere Zeit zu schlüpfen", beschreibt Stephanie Bogon die Dreharbeiten im Oktober in Bad Segeberg. Bevor es zum Showdown mit den Revolverhelden kommt, werden schon mal Särge gezimmert und Sheriff Clint entlässt vorsorglich Trunkenbold Charly (Karl Dall) aus seiner Zelle. Das Duell mit Frank Miller muss er alleine bestehen - Mann gegen Mann - wie im Wilden Westen nun mal üblich... Dabei hat er allerdings nicht mit der Dickköpfigkeit seiner Leute gerechnet.

"Großstadtrevier", immer montags um 18.50 Uhr im Ersten Im Internet unter www.DasErste.de/revier

Das aktualisierte Presseheft mit einem ausführlichen Inhaltstext und Interview zur Jubiläumsfolge sowie weitere Infos zur Serie finden akkreditierte Journalisten im Internet unter https://presse.daserste.de Aktuelle Pressefotos zum Jubiläum unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900-2887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de
Enno Wiese, Büro Berlin, Tel: 030/850 73 450, E-Mail: wiese@bbm-pr.de
Eine Ansichts-DVD zur Besprechung schicken wir Ihnen auf Wunsch gern
nach Fertigstellung der Jubiläumsfolge Mitte Dezember zu.

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: