ARD Das Erste

Das Erste
"Menschen bei Maischberger" am Dienstag, 26. Oktober 2010, 23.30 Uhr im Ersten
im Rahmen der ARD-Themenwoche "Essen ist Leben"

München (ots) -

Das Thema:
"Karotten gegen Krebs, Fisch gegen Herzinfarkt: Essen - die beste 
Medizin?"

Zu Gast:
Dr. Francoise Wilhelmi de Toledo (Klinik-Chefin)
Dr. Gunter Frank (Arzt und Ernährungsexperte)
Sarah Wiener (Köchin)
Dr. Werner Bartens (Mediziner und Journalist)
Ralf Brosius (Krebsheilung durch Ernährung)
Dr. Peter Engel (Mikrobiologe)


Dr. Francoise Wilhelmi de Toledo
Die Ernährungsmedizinerin und Chefin der Buchinger Fastenklinik ist 
überzeugt, dass Essen die beste Medizin sei: "Viele Krankheiten 
entstehen durch falsche Ernährung, zum Beispiel Gicht und 
Bluthochdruck. Ich bin überzeugt, dass Kranke erst einmal ihre 
Ernährung umstellen sollten. Frisches, rohes Gemüse beispielsweise 
enthält eindeutig Antikrebssubstanzen, die helfen können."

Dr. Gunter Frank
Der Allgemeinmediziner, Ernährungsexperte und Autor ("Lizenz zum 
Essen") glaubt, die Hysterie ums Essen mache die Menschen krank: 
"Eltern denken, wenn sie ihrem Kind eine Wurstscheibe reichen, 
bekommt es in 20 Jahren einen Herzinfarkt." Dabei sei für ihn eines 
klar: "Menschen sind durch Obst und Gemüse nicht gesünder als ohne."

Sarah Wiener
"Wer das mit Chemie und Giften angereicherte Discounter-Essen isst, 
kann davon krank werden. Den Beweis können wir täglich auf der Straße
anhand verfetteter Kindern sehen", sagt die Star-Köchin und 
Restaurantbesitzerin. Die Österreicherin wirbt für naturbelassene 
Produkte und ist überzeugt, "dass gesunde und ausgewogene Ernährung 
durchaus heilende Wirkung hat".

Dr. Werner Bartens
"Essen kann weder gesund machen noch vor Krankheiten schützen", sagt 
der Mediziner und Wissenschaftsjournalist ("Süddeutsche Zeitung") Was
man isst, sei viel weniger wichtig als die Frage, wie man isst. "Wer 
sich jeden Tag missmutig ein paar Löffel kalt gepresstes Olivenöl 
einflößt, der wird davon gewiss keinen gesundheitlichen Nutzen 
haben", sagt der Bestsellerautor.

Ralf Brosius
2006 erhielt der Fotograf die niederschmetternde Diagnose: 
Lungenkrebs. Obwohl ihm seine Ärzte dringend zu einer Chemotherapie 
rieten, entschied er sich dagegen und stellte stattdessen seine 
Ernährung um. Seitdem ernährt er sich von Wildkräutern und Rohkost. 
Der Krebs sei heute nicht mehr nachweisbar, sagt Ralf Brosius, der 
überzeugt ist, dass konventionelle Lebensmittel seine 
Krankheitsentwicklung gefördert haben und ihn nur seine 
Ernährungsumstellung geheilt hat.

Dr. Peter Engel
Der Mikrobiologe wirbt für den gesundheitlichen Nutzen von 
Nahrungsergänzungsmitteln und Lebensmitteln, die mit künstlich 
hergestellten Vitaminen und anderen Mikronährstoffen angereichert 
sind. "Die Forschung hat klar gezeigt: Wenn die Menschen zu wenig 
Mikronährstoffe aufnehmen, werden sie krank", sagt der 
wissenschaftliche Sprecher des größten Vitamin-Produzenten der Welt, 
DSM Nutritional Products. 

"Menschen bei Maischberger" ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit der Vincent TV GmbH. (Redaktion: Carsten Wiese)

Pressekontakt:

POSITION Institut für Kommunikation, Ralf Ketterer
Tel.: 0221 / 931806 - 52,
Fax: 0221 / 33180 - 74

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: