ARD Das Erste

Das Erste: Aus Anlass des Todes von Loki Schmidt ändert Das Erste sein Programm

München (ots) - Heute nach den "Tagesthemen", um 22.45 Uhr, zeigt Das Erste

"Wir Schmidts, Loki und Helmut - ein Leben" (2009 / NDR), einen Film von Gordian Maugg und Giovanni di Lorenzo Redaktion: Christoph Mestmacher

Mit zehn Jahren rauchte sie ihre erste Zigarette zusammen mit ihrem späteren Mann Helmut, auf dem Schulhof sorgte sie schon mal für blutige Nasen und die Matheaufgaben schrieb sie gleich selbst in Helmuts Heft - denn Mathe konnte der nicht. Hannelore Schmidt, besser bekannt als "Loki" war mehr als nur die Ehefrau des ehemals Ersten Leitenden Angestellten der Bundesrepublik Deutschland. Die Lehrerin, engagierte Botanikerin und Naturschützerin, Buchautorin, Inhaberin der Ehrendoktorwürde, der Ehrenprofessur, Ehrensenatorin der Universität Hamburg und Hamburgs Ehrenbürgerin, aber und vor allem Weggefährtin von Helmut Schmidt ist bei all dem immer eine eigenständige Persönlichkeit geblieben. Sie im Gespräch mit einem interessierten und neugierigen Partner wie Giovanni di Lorenzo zu erleben ist ein einziges Vergnügen. Im Beisein ihres Mannes sprach Loki Schmidt über ihr Leben, holte neue und alte Fotos hervor, erinnerte sich und kam ins Schmunzeln über ihre gemeinsame private Geschichte und die Weltgeschichte. Ein aufschlussreiches, nie langweiliges Gespräch und ein Stück Zeitgeschichte aus sehr persönlicher Sicht, im Mehrkameraverfahren aufwendig ins Bild gesetzt.

Am Sonntag, 24. Oktober 2010 Uhr, 14.30 Uhr, zeigt Das Erste die auf 55 Minuten gekürzte Sendung

"Beckmann" vom 19. November 2007 (Redaktion: Tim Gruhl/NDR), in der Loki Schmidt sowie einige ihre engsten Freunde und Weggefährten - Katharina Trebitsch (Filmproduzentin), Prof. Reiner Lehberger (Erziehungswissenschaftler) und Dr. Hans-Helmut Poppendieck (Biologe) - zu Gast waren.

68 Jahre war sie mit Altkanzler Helmut Schmidt verheiratet. Doch Loki Schmidt war stets mehr als "nur" die Frau an der Seite eines großen Staatsmannes: Durch ihr Engagement verdiente sie sich höchsten Respekt und wurde selbst zum Vorbild für mehrere Generationen.

Fast 30 Jahre arbeitete Loki Schmidt leidenschaftlich als Lehrerin, während ihr Mann im Nachkriegsdeutschland politisch Karriere machte. Als Helmut Schmidt 1974 Kanzler wird, rückt sie international in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Acht Jahre lang gehören Staatsempfänge und Staatsbesuche zu ihrem Alltag. Sie lernt die gewählten und gekrönten Staatsoberhäupter der damaligen Zeit kennen. Doch bei aller Pflicht zur Repräsentation - Loki Schmidt schafft sich ihren eigenen Raum: als Botanikerin und als eine von Deutschlands ersten Naturschützerinnen.

2007 blickte Loki Schmidt bei "Beckmann" auf ihren Werdegang zurück. Sie sprach über ihre Begegnungen mit den wichtigsten Politikern der Nachkriegsgeschichte, über ihre Bildungsideale und Zukunftswünsche und gab einen Einblick in einen ganz normalen Tag im Hause Schmidt.

Pressekontakt:

Presse und Information Das Erste, E-Mail: programminfo@daserste.de, 
Tel: 089/5900-2896
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: