ARD Das Erste

"Beckmann" -am Montag, 12. Mai 2008, 23.00 Uhr

    München (ots) - Die Gäste: Götz George (Schauspieler) und seine Lebensgefährtin Marika Ullrich Nico Hofmann (Regisseur, Filmproduzent und einer von Georges besten Freunden)

    Götz George Er gilt als scheuer Einzelgänger - und doch ist Götz George einer der populärsten Schauspieler Deutschlands. Als Elfjähriger stand er 1950 das erste Mal auf einer Theaterbühne, seitdem legt der Sohn des berühmten Heinrich George eine einzigartige Wandlungsfähigkeit an den Tag. Mal gab er den romantischen Helden, mal den wilden Kerl in den Karl-May-Filmen. Seit den 80ern verkörpert er den Duisburger Kommissar Horst Schimanski, der längst eine Fernsehlegende ist. Doch George kann auch ganz anders: Er zeigte sein komödiantisches Talent ("Schtonk", "Rossini") und brillierte in eindringlichen Filmen wie "Der Totmacher", "Der Sandmann" und "Mein Vater". Heute zählt Götz George zu den ganz wenigen großen deutschen Charakterdarstellern.

    Seit langem lebt der Filmstar zurückgezogen auf Sardinien. Jetzt gibt er anlässlich seines 70. Geburtstages am 23. Juli eines seiner seltenen Interviews. Bei "Beckmann" spricht Götz George über den Menschen hinter den Rollen, er macht sich Gedanken über das Älterwerden und verrät, was ihn immer wieder antreibt.

    Außerdem zu Gast sind Georges Lebensgefährtin Marika Ullrich sowie der Regisseur und Filmproduzent Nico Hofmann, einer seiner besten Freunde.

Pressekontakt:
Redaktion: Tim Gruhl
Pressekontakt:
Frank Schulze Kommunikation,
Tel.: 040/55 44 00 300, Fax: 040/55 44 00 399
NDR-Pressestelle, Iris Bents,
Tel.: 040/4156 2304, E-Mail: beckmann@ndr.de
Internet: www.DasErste.de/beckmann

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: