DPRG e.V.

DPRG beteiligt sich an OECD-Konsultationsprozess zu den "Prinzipien für Transparenz und Integrität in der Lobbyarbeit". Eigene Stellungnahme vorgelegt

    Berlin, 26.11.2009 (ots) - Die Deutsche Public Relations Gesellschaft e. V.  (DPRG) nimmt aktiv am OECD-Konsultationsprozess zu den "Prinzipien für Transparenz und Integrität in der Lobbyarbeit" ("Principles for Transparency and Integrity in Lobbying") teil. In einer ersten Stellungnahme, die vom DPRG Arbeitskreis Public Affairs erarbeitet wurde, begrüßt der führende deutsche Berufsverband für PR-Professionals ausdrücklich den OECD-Ansatz, die aktuelle Diskussion um Lobbying und Transparenz in den Kontext von "Good Governance" zu stellen. Hierin wird Lobbying als selbstverständlicher und legitimer Teil des demokratischen Meinungsprozesses definiert.

    "Im OECD-Konsultationsprozess sehen wir die Chance", sagt DPRG-Präsident Ulrich Nies, "die nationale Diskussion in die internationale Debatte zu integrieren und Lobbying als Demokratie fördernden, gesellschaftlich wünschenswerten Beitrag, der klarer Regeln bedarf, zu gestalten."

    In der DPRG-Stellungnahme zum OECD-Entwurf heißt es weiterhin: "Der Entwurf wird der Vielschichtigkeit des Themas Lobbying gerecht und unterscheidet sich damit grundlegend und in positiver Weise von den bisher bekannten Diskussions- und Regelungsprozessen auf der EU-Ebene sowie auf der Ebene einzelner Nationalstaaten." Die DPRG begrüßt insbesondere den Ansatz der OECD, Lobbying als selbstverständlichen und legitimen Teil demokratischer

    Entscheidungsprozesse zu betrachten und die Verantwortlichkeit für Transparenz und Integrität als gemeinsame Aufgabe aller Beteiligten zu beschreiben. Der OECD-Ansatz ist aus Sicht der DPRG ein wichtiger Schritt weg vom gegenseitigen Misstrauen zwischen Politik, Gesellschaft und Interessengruppen hin zu einem sachlichen und fairen Interessenausgleich aller Beteiligten.

    Informationen zum OECD-Entwurf "Prinzipien für Transparenz und Integrität in der Lobbyarbeit" sowie die DPRG-Stellungnahme gibt es unter www.dprg.de

Pressekontakt:
Antje Radcke
Stellvertretende Vorsitzende des
DPRG-Arbeitskreises Public Affairs

Telefon 040 270 56 55
Mobil 01 77 5 22 68 66
E-Mail ar@ehochk.de

Original-Content von: DPRG e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DPRG e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: