DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Kroatien: DEG-Beteiligung ermöglicht "Atlantic Trade" Kauf des Vitamingetränkeherstellers "Cedevita"
Kroatische Unternehmen auf dem Weg zu mehr internationaler Konkurrenzfähigkeit

    Köln (ots) Das kroatische Familienunternehmen Atlantic Trade
d.o.o. erwirbt vom Pharmaunternehmen Pliva d.d. den
Vitamingetränkehersteller Cedevita d.o.o. Die Finanzierung des
Kaufpreises - 24,2 Mio Euro - wird durch die Bereitstellung von
Risikokapital durch die DEG - Deutsche Investitions- und
Entwicklungsgesellschaft mbH, Köln, sichergestellt. Sie beteiligt
sich mit 2,1 Mio Euro (37 %) am Kapital der neuen CEDEVITA und stellt
ihr darüber hinaus ein eigenkapitalähnliches Darlehen in Höhe von 1,9
Mio Euro bereit. Damit baut die DEG ihr starkes Engagement in
Kroatien weiter aus.
    
    Mit der Bereitstellung von Risikokapital schafft die DEG die
Voraussetzung für die Mitfinanzierung der Unternehmensübernahme durch
die Raiffeisenbank Austria, Zagreb, die ein Darlehen in Höhe von 5,5
Mio Euro und einen Überbrückungskredit von 3,5 Mio Euro gewährt.
"Dieses Zusammenwirken von Entwicklungsbank und Geschäftsbank machte
für Atlantic Trade den Kauf von Cedevita erst möglich", sagte Karl
Weinfurtner, Leiter der Abteilung Agrar- und Ernährungswirtschaft der
DEG, anlässlich der heutigen Vertragsunterzeichnung in Zagreb. Der
jetzt erfolgte Besitzerwechsel ist wegweisend für den
wirtschaftlichen Transformationsprozess in Südosteuropa. Er eröffnet
neue Perspektiven sowohl für Cedevita und Atlantic als eine neue
vertriebsstarke unternehmerische Einheit als auch für Pliva auf dem
Weg zur Konzentration auf das Kerngeschäft mit dem Ziel, die
internationale Konkurrenzfähigkeit im Pharmabereich zu stärken.
    
    Cedevita ist ein "Blue Chip"-Markenname in Kroatien und der
Region. Das traditionsreiche Unternehmen produziert neben dem
beliebten Vitamingetränk "Cedevita" Süßwaren, Tee und Babynahrung.
Vor einem Jahr lagerte Pliva die Produktion von Cedevita in ein
eigenes Unternehmen aus und suchte nach einem Käufer.
    
    Den Kaufzuschlag für Cedevita erhielt die Atlantic Trade. Seit
zehn Jahren wächst das kroatische Familienunternehmen kontinuierlich.
Im vergangenen Jahr erzielte es einen Umsatz von 42 Mio Euro.
Atlantic Trade vertreibt vor allem internationale Markenprodukte wie
Wrigley's, Ferrero, Johnson & Johnson, Friskies und Duracell.
    
    Es war seit längerem auf der Suche nach einer eigenen
Handelsmarke. Die Übernahme von Cedevita passt daher gut in die
Unternehmensstrategie. Im Rahmen der Übernahme wird die Babynahrung
an das deutsche Unternehmen Hipp, Pfaffenhofen, verkauft.
    
    Atlantic plant, die Produktpalette von Cedevita zu diversifizieren
und die vorhandene Teeproduktion zu modernisieren. Dafür stellt die
DEG ein weiteres langfristiges Darlehen von 2,0 Mio Euro bereit.
    
    Mit der Beteiligung an Cedevita setzt die DEG ihre Praxis fort,
wettbewerbsfähige osteuropäische Lebensmittelunternehmen auf ihrem
Weg in den europäischen Markt zu unterstützen. Im vergangenen Jahr
etwa stellte die DEG einer estnischen Käsefabrik einen langfristigen
Kredit bereit und beteiligte sich am ungarischen Konservenhersteller
Globus.
    
    Die Beteiligung der DEG an Cedevita unterstreicht das starke
Engagement der DEG in Kroatien. Mehr als 50 Mio Euro investierte die
DEG im vergangenen Jahr in der Region. Mit einem Portfolio von rd. 40
Mio Euro ist die DEG einer der größten deutschen Investoren in
Kroatien. Sie stellte u.a. der Schiffswerft Victor Lenac in Rijeka
und der Raiffeisen Leasing d.o.o., Zagreb, langfristige Darlehen
bereit und erarbeitete im Auftrag des Bundesministeriums für
wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) einen
Tourismus-Masterplan für Kroatien.
    
    DEG - Wir unternehmen Entwicklung.
    Die DEG ist Spezialist für langfristige Projekt- und
Unternehmensfinanzierungen. Sie berät private Unternehmen und
strukturiert und finanziert ihre Investitionen in Afrika, Asien und
Lateinamerika sowie in Mittel-, Ost- und Südosteuropa. Die DEG
investiert in rentable, ökologisch und sozial tragfähige Projekte in
allen Wirtschaftsbereichen, die sich privater unternehmerischer
Initiative öffnen: in der Agrarwirtschaft und in der Verarbeitende
Industrie, im Dienstleistungsgewerbe und im Infrastrukturbereich. Als
eines der größten europäischen Entwicklungsfinanzierungsinstitute hat
die DEG bisher mit mehr als 950 Unternehmen kooperiert und durch
Finanzierungen von 4,2 Milliarden Euro ein Investitionsvolumen von
über 30 Milliarden Euro realisiert. Indem die DEG den Auf- und Ausbau
der Privatwirtschaft in Entwicklungs- und Reformländern fördert, gibt
sie Impulse für ein nachhaltiges Wachstum der Wirtschaft und für die
Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen.
    
    
ots Originaltext: DEG - Deutsche Investitions- und
Entwicklungsgesellschaft mbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ihre DEG-Ansprechpartnerin:
Christiane Weiß
Telefon: 0221 / 49 86 - 4 74 Telefax: - 2 92
E-Mail: we@deginvest.de

DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH,
Belvederestraße 40,
50933 Köln

Original-Content von: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: