DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Erfolgreiche Kombination deutscher Entwicklungszusammenarbeit mit Engagement der Privatwirtschaft in Estland

Köln und Bonn (ots) - Mit Unterstützung von DEG und DGRV wurde in der Molkereigenossenschaft E-PIIM eine neue Käsereianlage in Betrieb genommen. Einkommen und Arbeitsplätze im ländlichen Raum werden langfristig gesichert und der Zugang zum Europäischen Markt ermöglicht. Die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Köln, stellte im November 1999 der estnischen Genossenschaft E-PIIM ein langfristiges Darlehen in Höhe von 2 Mio. DM zur Verfügung und ermöglichte so die Errichtung einer neuen Käsereianlage, die am 11. Januar 2000 vom estnischen Landwirtschaftsminister feierlich eingeweiht wurde. Estland verfügt wie das gesamte Baltikum über gute natürliche Voraussetzungen für die Milchproduktion und ist traditionell Nettoexporteur von Milch und Milchprodukten. Der Markt wird von wenigen privaten Molkereien dominiert, doch sind Molkereigenossenschaften mit ca. 25 % Marktanteil insbesondere im ländlichen Raum für klein- und mittelständische Privatbauern sehr bedeutsam. Die Molkereigenossenschaft E-PIIM befindet sich in Zentral-Estland. Sie hat etwa 400 Mitglieder und erfasst die Milch von ca. 1000 Landwirten. In zwei Produktionsstätten werden Käse sowie Butter, Sahne und Milchpulver produziert. Der Deutsche Genossenschafts- und Raiffeisenverband e. V. (DGRV) hat den Aufbau bzw. die Restrukturierung genossenschaftlicher Strukturen in Estland seit 1994 mit Unterstützung und in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) beraten. Neben der Mitgestaltung der Rahmenbedingungen stand seit 1997 die bäuerliche Molkereigenossenschaft E-PIIM im Vordergrund, für die ein Konzept für die schrittweise Modernisierung der Anlagen und zur Neuausrichtung der Vermarktungswege entwickelt und dessen schrittweise Umsetzung mit eigenen Mitteln der Genossenschaft begleitet wurde. Durch Einbindung der Expertise der DEG seit Ende 1998 gelang es, das Investitionsvorhaben weiter zu qualifizieren und die hohen Voraussetzungen für eine Kreditgewährung zu erfüllen. Mit dem langfristigen Darlehen der DEG zu Marktkonditionen konnte nun eine neue Produktionslinie finanziert werden, die es ermöglicht, die Käseproduktion zu verdoppeln. Es werden die Anforderungen zur Erlangung des EU-Hygiene-Zertifikats erfüllt, das Voraussetzung für den Export in die Europäische Union ist. Estland besitzt eine Käse-Exportquote in die Europäische Union von 1.800 Tonnen. E-PIIM wird als erstes estnisches Unternehmen das erforderliche Zertifikat erhalten und kann somit einen Teil seiner erwarteten Käsejahresproduktion von 2.600 Tonnen in die Europäische Union exportieren. Es wird damit unabhängiger von den traditionell dominierenden jedoch sehr schwierigen Märkten Russlands und Moldawiens. Die durch das Projekt nunmehr mögliche Ausweitung der Exporte und Exportmärkte im wichtigsten Zweig der Landwirtschaft ist für Estland bedeutsam, um das hohe Leistungsbilanzdefizit abzubauen. Die verantwortlichen Vertreter von DEG und DGRV, Herr Georg Heuss, Direktor der Abteilung Agrarwirtschaft der DEG, und Dr. Paul Armbruster, Leiter der Abteilung Internationale Beziehungen des DGRV, unterstrichen zudem die Bedeutung des Projekts sowohl für die Sicherung von bis zu 140 Arbeitsplätzen am Standort der Genossenschaft als auch für die Verbesserung der Wettbewerbsbedingungen der estnischen genossenschaftlichen Milchwirtschaft. Hervorgehoben wurde die beispielhafte Zusammenarbeit aller beteiligten Projektpartner und die erfolgreiche Kombination von Sozialstrukturveränderungen und privatwirtschaftlichem Engagement. ots Originaltext: DEG - Deutsche Investitons- und Entwicklungsgesellschaft mbH Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Ihr DEG-Ansprechpartner: Hubertus Graf von Plettenberg Telefon: (02 21) 49 86-1 41 Telefax: (02 21) 49 86-2 92 eMail: pb@deginvest.de Ihr DGRV-Ansprechpartner: Dr. Paul Armbruster Telefon: 0228/106-362 Telefax: 0228/106-356 / -382 e-mail: noichl@dgrv.de Original-Content von: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: