Konrad Adenauer Stiftung e. V.

Erster Preis des Lokaljournalistenpreises der Konrad-Adenauer-Stiftung an
die Süddeutsche Zeitung
Preise auch an Sächsische Zeitung und Peiner Allgemeine Zeitung

    Berlin (ots) - Der Preis für Lokaljournalismus der
Konrad-Adenauer-Stiftung geht in diesem Jahr an die Münchner
Lokalredaktion der Süddeutschen Zeitung. Damit wird die Redaktion für
ihre Serie "Die Welt in unserer Stadt" ausgezeichnet, die, so die
Jury der Konrad-Adenauer-Stiftung, mit "großem Einfühlungsvermögen
und beachtlichem schreiberischen Stil" verfasst wurde. Die Serie
umfasste 21 Folgen und hatte zum Ziel, in München lebende Ausländer
vorzustellen: ihre Erfahrungen, ihre Hoffnungen, ihre Institutionen
und ihre interessantesten Vertreter. Der erste Preis für
Lokaljournalismus der Konrad-Adenauer-Stiftung ist mit 10.000 DM
dotiert.
    
    Den zweiten Preis (5.000 DM) bekommt die Redaktion der in Dresden
erscheinenden Sächsischen Zeitung. Diese Zeitung hatte in einem
Mammutprojekt 220 Schulen im Regierungsbezirk Dresden genauestens
untersucht. Die Serie ist in allen 19 Lokalteilen der Sächsischen
Zeitung erschienen. Der dritte Preis (2.500 DM) geht an die Peiner
Allgemeine Zeitung. Die Jungen Peiner Seiten (JUPS), die Jugendseiten
im Lokalteil der Peiner Allgemeinen Zeitung, überzeugten die Jury,
weil sie einen Beitrag zum  Verständnis der Generationen leisten.
    
    Der Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung wird zum
21. Mal vergeben. Auch in diesem Jahr war die Resonanz erheblich:
Mehr als 300 Lokalredeaktionen haben sich an der Ausschreibung
beteiligt.
    
ots Originaltext: Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Sprecher: Ralf Jaksch
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin,
Telefon: 030/26996-222 und -216,
Telefax: 030/26996-261
E-mail: ralf.jaksch@kas.de,
Internet: http://www.kas.de

Original-Content von: Konrad Adenauer Stiftung e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Konrad Adenauer Stiftung e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: