Provinzial Rheinland Versicherungen

Neues Instrument für die Brandschutzerziehung: Brandschutzkoffer unterstützt Arbeit der Feuerwehren

Neues Instrument für die Brandschutzerziehung: Brandschutzkoffer unterstützt Arbeit der Feuerwehren

Brandschutzerziehung anschaulich, praxisnah und nachhaltig gestalten: Mit einem neu aufgelegten Koffer zur Brandschutzerziehung bekommen die Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen ein optimiertes Instrument für die Vermittlung von Wissen zum Thema "Brandschutz" und die Sensibilisierung für Brandgefahren an die Hand. Entwickelt wurde der Koffer von der Provinzial Rheinland, der Westfälischen Provinzial und dem Verband der Feuerwehren in NRW. Die beiden öffentlichen Versicherer haben die Brandschutzkoffer finanziert und nun offiziell an den Verband der Feuerwehren in NRW (VdF in NRW) übergeben.

Der Brandschutzkoffer enthält eine Ausstattung, die für den Fall der Fälle vorbereitet: Mit Rauchwarnmelder, Verbrennungsdreieck, Notruftelefon, reichhaltigem Informationsmaterial und vielem mehr sind Brandschutzerzieher für ihre Arbeit in Kindergärten und Schulen umfassend ausgerüstet. "Brandschutzerziehung kann gar nicht früh genug beginnen. Durch den Brandschutzkoffer werden die Kinder realitätsnah über die Wirkungsweise von Feuer aufgeklärt und sie können zugleich aktiv das richtige Verhalten im Notfall üben", erklärt Dr. iur. Jan Heinisch, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Feuerwehren in NRW. "Die ausgewählten Inhalte sensibilisieren die Kinder für das Thema 'Feuer', fördern den Abbau von Ängsten und schärfen ein reflektiertes Selbstbewusstsein."

Das Ziel: Jede Kommune soll einen Koffer erhalten

"Als öffentliche Versicherer sind wir fest in den jeweiligen Regionen verwurzelt. Für die Menschen, die in unseren Geschäftsgebieten leben, fühlen wir uns verantwortlich. Daher hat die enge Zusammenarbeit mit den Feuerwehren für uns höchste Priorität. Der Brandschutzkoffer ist ein wichtiges Werkzeug, um die Brandschutzerziehung konkret vor Ort zu unterstützen", erläutert Wolfgang Franzek, Abteilungsleiter Schadenverhütung bei der Provinzial Rheinland. In den nächsten drei Jahren soll jede Kommune in Nordrhein-Westfalen einen Brandschutzkoffer für die Brandschutzerziehung und -aufklärung erhalten. Neben der Brandschutzerziehung für Kinder soll der Koffer auch in der Brandschutzaufklärung für weitere Zielgruppen - wie beispielsweise bei der Arbeit mit Senioren - eingesetzt werden.

Brandschutzkoffer hat auch eine Schulung im Gepäck

Die Provinzial Rheinland und die Westfälische Provinzial stellen den nordrhein-westfälischen Feuerwehren den Brandschutzkoffer aber nicht einfach nur zur Verfügung, die Brandschutzerzieher werden darüber hinaus in Zusammenarbeit mit dem VdF in NRW für den Umgang mit dem Koffer geschult. In den Schulungen bekommen sie eine Einweisung in die Einsatzmöglichkeiten und den Inhalt des Brandschutzkoffers sowie in die Informationsmaterialien, die ebenfalls von den Provinzial-Versicherungen gestellt werden. "Mit dem Brandschutzkoffer haben die Feuerwehren eine Basisausrüstung, um die wichtigsten Bestandteile der Brandschutzerziehung und -aufklärung näherzubringen. Je nach individuellem Bedarf kann der Kofferinhalt noch ausgebaut werden", führt Brandassessor Mirco Schneider, Abteilungsleiter Schadenverhütung bei der Westfälischen Provinzial, aus.

Weitere Informationen zum neuen Brandschutzkoffer gibt es auf www.sicherheitserziehung.de und www.vdf-nrw.de.

Feuerwehr und Provinzial - ein bewährtes Team in Sachen Sicherheit

Als öffentliche Regionalversicherer arbeiten die Westfälische Provinzial Versicherung und die Provinzial Rheinland Versicherung in ihren Geschäftsgebieten traditionell eng mit den Feuerwehren zusammen. Die vertrauensvolle Partnerschaft wird bis heute gepflegt: Die beiden Versicherer leisten einen wesentlichen Beitrag zur Brandschutzerziehung und -aufklärung der Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen.

 
Original-Content von: Provinzial Rheinland Versicherungen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: