Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Politologe Langguth: Köhler war politisch und menschlich überfordert

Köln (ots) - Der Bonner Politologe Gerd Langguth glaubt, dass Horst Köhler den Anforderungen im Amt des Bundespräsidenten nicht gewachsen war. Im Gespräch mit dem Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstag-Ausgabe) sagte Langguth: "Köhler war politisch und menschlich überfordert". Köhler habe "mit der Härte des Amts nicht umgehen" können, denn der zurückgetretene Bundespräsident sei kein Politiker, er habe keine Erfahrung aus dem politischen Alltag. "Köhler ist schlicht an der rauen Wirklichkeit des politischen Geschäfts gescheitert", so Langguth in dem Gespräch. Erschwerend sei hinzugekommen, dass Köhler sich mit seiner Amtsführung schwer getan habe, er habe sich als "eine Art Ersatzmonarch" verstanden". Mit Blick auf die schwarz-gelbe Bundesregierung sieht Langguth die Kanzlerin Angela Merkel (CDU) geschwächt: "Die Bundeskanzlerin hat schon wieder einen Mann verloren".

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: