Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Auge um Auge - Kommentar zu IS/Jordanien

Heidelberg (ots) - Zu Zeiten des RAF-Terrorismus in den Siebzigerjahren ertönten auch in Deutschland unverhohlene Rufe nach der Todesstrafe. Selbst in Politikerrunden soll damals über standrechtliche Erschießungen schwadroniert worden sein. Auf das Prinzip "Auge um Auge" hat sich der Staat damals zum Glück nicht eingelassen. Jordanien hat nun eben danach gehandelt. (...) Nun ist Jordanien beileibe kein mustergültiger Rechtsstaat, aber zumindest in der Region einer der besser funktionierenden. Archaisch um sich zu schlagen steht ihm weder gut, noch nützt es ihm: Die Vergeltung schafft nur neue Märtyrer, die wieder den Extremismus der anderen Seite anheizt.

Pressekontakt:

Rhein-Neckar-Zeitung
Dr. Klaus Welzel
Telefon: +49 (06221) 519-5011



Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: