Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur Deutschen Bank

Bielefeld (ots) - Kürzlich erst, als es bei der Deutschen Bank in großer Zahl zu Fehlbuchungen gekommen ist, haben sich in den Filialen Warteschlangen gebildet. Die Kunden wollten wohl persönlich hören, was sie auch im Internet hätten erfahren können. Künftig sind sie, um einen Angestellten des Geldinstituts zu sprechen, erst einmal zig Kilometer unterwegs. Oder sie müssen sich mit den Angaben, die sie im Internet finden, zufrieden geben. Oder sie sollten zu einem anderen Geldinstitut wechseln - sofern dieses auch langfristig zu seinen Privatkunden und dem ländlichen Raum steht.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: