Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das Westfalen-Blatt (Bielefeld) zum Thema Eco-Autos im Test:

Bielefeld (ots) - Wo Eco drauf steht, ist auch Eco drin. Das ist angesichts des technischen Aufwands für die Sprit sparenden Autos auch nicht anders zu erwarten. Nicht wirklich überraschen können dennoch die Ergebnisse der Dekra, wonach die Eco-Versionen nur unwesentlich weniger Kraftstoff verbrauchen als ihre Standardbrüder. Moderne Motoren arbeiten ohnehin schon überwiegend äußerst sparsam. Soll noch weiter an der Verbrauchsschraube gedreht werden, muss von den Technikern um jede weitere Stelle hinter dem Komma hart gekämpft werden. Dass die Aufpreise für Eco-Modelle - anders als bei den tausende von Euro teureren Hybrid-Fahrzeugen - trotzdem eher gering sind, sollte Anreiz genug sein, sich für eine solche Version zu entscheiden. Der reduzierte Verbrauch kommt nicht nur der Umwelt zu Gute, sondern macht sich bei jedem Tanken im Geldbeutel bemerkbar. Der wird im Übrigen noch weniger belastet, wenn der Gasfuß im Zaum gehalten, vorausschauend gefahren und zügig hochschaltet wird. Hier liegt nämlich nach wie vor das größte Sparpotential beim Autofahren. Pressekontakt: Westfalen-Blatt Nachrichtenleiter Andreas Kolesch Telefon: 0521 - 585261 Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: