Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur Lehrstellen-Bilanz

    Bielefeld (ots) - Zeigt her Eure Lehrstellen-Bilanzen, und wir werden sehen, wer von Euch an die Zukunft glaubt! Der Tag ist nicht mehr fern, da die Vertreter der Wirtschaftskammern in den Betrieben nicht mehr täglich um Ausbildungsplätze betteln müssen. Stattdessen werden sie vermehrt versuchen, in den Schulen Jugendliche für eine betriebliche Ausbildung zu gewinnen. Dort spaltet sich die Schülerschaft derzeit immer noch weiter in diejenigen, die am Ende zwar die Qualifikation für eine Lehrstelle erfüllen, sich aber doch lieber weiter auf der Schulbank lümmeln. Auf der anderen Seite stehen die Schüler, denen Unternehmer nicht mehr zutrauen, dass sie die Berufsausbildung meistern. Sie sind die wirkliche Herausforderung. Gelingt es nicht, wenigstens einen Teil für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren, treffen die Folgen die Gesellschaft. Hat die Wirtschaft aber Erfolg, werden mit dem Fachkräftemangel auch andere Probleme gelöst. Der Aufwand für die Geschäftsführer und Meister ist natürlich groß. Aber er lohnt sich. Ohne Fleiß gibt es keinen Preis. Ohne Engagement keine Zukunft.

Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: