Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Deutsche Welthungerhilfe
Einladung zur Pressekonferenz
Achtung: Veränderte Anfangszeit

    Bonn (ots) -
    
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    
    im November 1996 trafen sich in Rom 184 Regierungen zum
Welternährungsgipfel, um wirksame Strategien gegen den Hunger zu
vereinbaren. Die wohl wichtigste Festlegung bezog sich auf die Zahl
der Menschen, die weltweit unter Unterernährung und Hunger leiden:
Ihre Zahl sollte bis 2015 auf die Hälfte, also auf etwa 400 Millionen
Menschen gesenkt werden.
    
    Wenn sich die Staats- und Regierungschefs der Mitgliedsländer der
Welternährungsorganisation FAO in der nächsten Woche zum Folgegipfel
erneut in Rom treffen, wissen sie bereits, dass das erste
Zwischenziel nicht erreicht wurde und es enormer Anstrengungen
bedarf, um das für 2015 vereinbarte Ziel noch zu erreichen. Welcher
Strategien und welcher Politikveränderungen es dazu bedarf, dazu
möchten wir Sie in einer Pressekonferenz informieren.
    
    Ort: Maritim-Hotel pro arte, Salon 4, Friedrichstr. 151, Berlin
    am: Mittwoch, 5.Juni 2002, um 12.30 Uhr (nicht wie angekündigt um
    11.30 Uhr)
    
    Als Gesprächspartnerinnen stehen Ihnen zur Verfügung:
    Renate Künast, Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung
    und Landwirtschaft
    Heidemarie Wieczorek-Zeul, Bundesministerin für wirtschaftliche
    Zusammenarbeit und Entwicklung
    Ingeborg Schäuble, Vorsitzende der Deutschen Welthungerhilfe
    
    Zu dieser Pressekonferenz möchten wir Sie herzlich einladen.
    
    
    Mit freundlichen Grüßen
    
    Uli Post
    Leiter der Pressestelle
    
    
ots Originaltext: Deutsche Welthungerhilfe
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Herausgeber:
Deutsche Welthungerhilfe -
Adenauerallee 134 -
53113 Bonn
Telefon: (02 28) 22 88-0 -
Mobil: (0 172) 25 25 962 -
Telefax: (02 28) 22 88-188

Ansprechpartner:
Ulrich Post, Simone Pott, Dr. Iris Schöninger
(Durchwahl 22 88-117/132)
e-mail: presse@welthungerhilfe.de  
Internet: www.welthungerhilfe.de

Original-Content von: Deutsche Welthungerhilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: