Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Ingeborg Schäuble als Vorsitzende wiedergewählt

    Bonn (ots) - Ingeborg Schäuble bleibt für weitere vier Jahre
Vorsitzende der Deutschen Welthungerhilfe. Die Mitgliederversammlung
des gemeinnützigen Vereins wählte die Diplom-Volkswirtin heute in
Berlin einstimmig erneut an die Spitze der Hilfsorganisation.
    
    Schäuble erklärte nach ihrer Wahl, sie wolle sich in der Zukunft
verstärkt um die Zusammenarbeit mit anderen internationalen
Organisationen bemühen und sich in der Öffentlichkeit intensiv für
die Unterstützung der Arbeit der Deutschen Welthungerhilfe einsetzen.
    
    Neu in den ehrenamtlich arbeitenden Vorstand wurden Christa-Maria
Blankenburg, stellvertretende Vorsitzende des Paritätischen
Gesamtverbandes, und Heike Troue, Hauptgeschäftsführerin des
Deutschen Landfrauenverbandes, gewählt. Bestätigt wurden als
stellvertretender Vorsitzender Hermann Kalinna, als Schatzmeister
Frithjof Leufen sowie Dr. Theo Sommer und Prof. Dr. Franz Heidhues.
    
    Die Deutsche Welthungerhilfe, 1962 als Nationales Komitee der
Freedom from Hunger Campaign der Ernährungs- und
Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) gegründet,
ist heute eine der größten privaten Hilfsorganisationen in
Deutschland. Mitglieder sind u.a. der Präsident und vier Fraktionen
des Deutschen Bundestages, die beiden großen christlichen Kirchen
sowie Verbände wie BDI, BDA, der Deutsche Städtetag, der DGB und der
Deutsche Journalisten-Verband
    
    Spenden aus der Bevölkerung finanzieren die Arbeit der
Organisation in Afrika, Asien und Lateinamerika. Zusätzlich erhält
die Deutsche Welthungerhilfe Zuschüsse der Bundesregierung, der
Europäischen Union und der Vereinten Nationen.
    
    Insgesamt wurden bis heute mit gut 1.6 Milliarden DM 3000
Selbsthilfeprojekte, 800 Projekte für Kinder und Jugendliche und 450
Nothilfeprogramme in 70 Ländern gefördert. Zielgruppen sind die
Ärmsten der Armen: Landlose, Kleinbauern, Frauen, Kinder und
Jugendliche; Menschen, die durch Krieg oder Umweltkatastrophen alles
verloren haben;  Menschen, die Starthilfen brauchen, um ein Leben in
Sicherheit und Würde zu führen.
    
ots Originaltext: DEUTSCHE WELTHUNGERHILFE
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Schirmherr: Bundespräsident Johannes Rau

Presse-Mitteilung

Herausgeber: Deutsche Welthungerhilfe  
Adenauerallee 134 - 53113 Bonn
Telefon:    (02 28) 22 88-0
Mobilfunk: (0 172) 25 25 962  
Telefax:    (02 28) 22 88-188
Ansprechpartner: Ulrich Post,
Simone Pott (Durchwahl 22 88-117/132)
e-mail: presse@welthungerhilfe.de/
Internet: www.welthungerhilfe.de

Original-Content von: Deutsche Welthungerhilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: