Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Eritrea: Soforthilfe für Kriegsflüchtlinge

Bonn (ots) - Die Deutsche Welthungerhilfe wird Soforthilfe für die Kriegsflüchtlinge in Eritrea leisten. Zunächst werden in den nächsten Tagen Proteinkekse von Nairobi nach Asmara geflogen, anschließend sollen Grundnahrungsmittel sowie Zelte, Kochgeschirr, Decken usw. im Gesamtwert von 2.3 Millionen DM an 10.000 Flüchtlinge im Lager Mensura unweit der Stadt Keren verteilt werden. Vertreter der Organisation in Nairobi stellen zur Zeit die Hilfsgüter zusammen. Nach Ansicht der Deutschen Welthungerhilfe, die seit langem sowohl in Eritrea wie auch in Äthiopien tätig ist, kann eine baldige Auflösung der Flüchtlingslager und damit eine Rückführung der Menschen trotz des angekündigten eritreischen Rückzuges ausgeschlossen werden. Eritrea leidet nicht nur unter den Folgen des Krieges, sondern ist auch von der Dürre am Horn von Afrika betroffen. Am Dienstag nächster Woche fliegt ein Mitarbeiter der Deutschen Welthungerhilfe nach Asmara, um das Team der eritreischen Kollegen zu unterstützen und den Sofortbedarf abzuschätzen. Für die Versorgung der eritreischen Flüchtlinge bittet die Deutsche Welthungerhilfe um Spenden: Konto: 1115, Sparkasse Bonn (BLZ 380 500 00), Stichwort Eritrea ots Originaltext: Deutsche Welthungerhilfe Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Herausgeber: Deutsche Welthungerhilfe - Adenauerallee 134 - 53113 Bonn Telefon: (02 28) 22 88-0 - Mobilfunk: (0 172) 25 25 962 - Telefax: (02 28) 22 88-188 Ansprechpartner: Ulrich Post, Simone Pott (Durchwahl 22 88-117/132) Sekretariat: Irene Dohmen (Durchwahl: 22 88-128) e-mail: presse@welthungerhilfe.de/ Internet: www.welthungerhilfe.de Original-Content von: Deutsche Welthungerhilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: