IDG Communications Media AG

Die kleinen Unternehmen bergen für die Telekommunikations- und IT-Branche ein Milliarden-Potenzial

    München (ots) -
    
    Small Office/Home Office-Segment wendet jährlich 51,6 Milliarden
Mark für technische Produkte, Zubehör und Dienstleistungen auf
    
    Kleine Unternehmen mit bis zu 19 Mitarbeitern gewinnen für die
deutsche Volkswirtschaft immer größere Bedeutung. Auch als Nutzer von
Informations- und Kommunikationstechniken ist das sogenannte
SmallOffice/Home Office (SOHO)-Segment ein wichtiger Marktbereich.
Für Kauf und Leasing von Hard- und Software, für externe
IT-/TK-Dienstleistungen und Gebühren für Sprach- und Datendienste
sowie für IT-Personal wenden die rund 3,4 Millionen SOHO-Unternehmen
in Deutschland mit ihren insgesamt rund 13,4 Millionen Mitarbeitern
im Jahr 2000 rund 51,6 Milliarden Mark auf. Das geht aus dem
Anwender-Panel BIT (Business in Information Technology) hervor, das
das Marktforschungsunternehmen TechConsult, Kassel, in Zusammenarbeit
mit der IDG-Gruppe durch eine Umfrage bei 2660 Unternehmen in
Deutschland ermittelte.
    
    Von den Kosten für Informationstechnologie und Telekommunikation
in Höhe von rund 51,6 Milliarden Mark entfallen danach etwa 31
Prozent auf Hardware-Käufe und -Leasing. Rund 21 Prozent fließen in
den Kauf oder das Leasing von Standard-Software-Produkten. Mit über
31 Prozent stellen die Gebühren für Sprach- und Datenübertragungen
ebenfalls einen großen Kostenblock dar. Darüber hinaus nehmen knapp
neun Prozent der SOHO-Unternehmen IT-/TK-Dienstleistungen, etwa für
Beratung, Produkteinführung, Training und Wartung in Anspruch. Etwas
niedriger liegt mit acht Prozent der Anteil der Kosten für
firmeninternes Personal, das sich im Unternehmen mit der Beschaffung,
der Anpassung, dem Betrieb und der Wartung von informations- und
kommunikationstechnischen Systemen befasst.
    
    Die kleinen Unternehmen bis 19 Mitarbeiter stellen nicht nur ein
beträchtliches Marktpotenzial für die IT-/TK-Branche dar, die
Nachfrage nach Hardware, Software und Services steigt mit rund zehn
Prozent pro Jahr auch beträchtlich stärker als die der großen und
mittleren Unternehmen und Behörden, so die aktuellen BIT-Ergebnisse.
    
    
    
    Aufwendungen für Informations- und Kommunikations-Technik im
    SOHO-Bereich* im Jahr 2000 in Mrd. DM
    
    Hardware (Kauf und Leasing)          16,0
    Software (Kauf und Leasing)          10,8
    Externe IT-/ TK-Dienstleistungen    4,5
    Internes IT-/TK-Personal                 4,1
    TK-Gebühren                                    16,2
    Insgesamt                                        51,6

    Quelle: BIT-Panel TechConsult/IDG
    *) Unternehmen mit 1-19 Mitarbeitern
    
    BIT stellt die Ergebnisse jeweils für neun Branchen-Segmente
innerhalb des SOHO-Bereichs dar. Die vollständigen Daten der
TechConsult/IDG-Studie für dieses Segment werden im Dezember 2000
unter der Bezeichnung "BIT Panel 2002" vorliegen. Für die mittleren
und großen Unternehmen sind die Ergebnisse der neuen
BIT-Panel-Befragung zur CeBIT 2001 verfügbar (www.BIT-Panel.de).
    
    
ots Originaltext: IDG Communications Verlag AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen:
Verena Zach, Leitung Marketing & Services
IDG Communications Verlag AG
Tel. 089/ 360 86-502, vzach@idgcom.de

Original-Content von: IDG Communications Media AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IDG Communications Media AG

Das könnte Sie auch interessieren: