BDI Bundesverband der Dt. Industrie

BDI-Wachstumsausblick Europa: Nur noch 1,5 Prozent Wachstum im kommenden Jahr

Berlin (ots) -

   - BDI rechnet mit 1,7 Prozent Plus in Europa in diesem Jahr
   - Fokus auf Industrie- und Innovationspolitik erforderlich 

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) erwartet im kommenden Jahr ein schwächeres Wachstum für Europa als noch in diesem Jahr. Weniger als 1,5 Prozent sind bei konstanter Politik für die EU und den Euroraum zu erwarten. In diesem Jahr wächst die europäische Wirtschaft demnach mit 1,7 Prozent. Dies geht aus dem neuen Wachstumsausblick Europa hervor, den der BDI am Samstag in Brüssel vorstellte.

"Es ist höchste Zeit, dass die großen EU-Länder jetzt vorausschauend die Innovationskraft ihrer Volkswirtschaften stärken. Denn eine Wachstumsabschwächung durch die Turbulenzen rund um die britischen Entscheidungen im kommenden Jahr ist bereits absehbar", sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Markus Kerber.

"Europa braucht einen viel stärkeren Ordnungs- und Finanzrahmen für Investitionen und Innovationen. Nur so können wir die Schwächephase der europäischen Wirtschaft dauerhaft überwinden", erklärte Kerber.

Den Wachstumsausblick Europa finden Sie unter folgendem Link: http://bdi.eu/media/user_upload/Wachstumsausblick_Europa_Oktober_2016.pdf

Pressekontakt:

BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax: 030 20 28 2450
Email: presse@bdi.eu
Internet: http://www.bdi.eu



Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: