BDI Bundesverband der Dt. Industrie

BDI: Investitionspaket der EU-Kommission erster Schritt in die richtige Richtung

Berlin (ots) -

   - Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten sind jetzt gefordert
   - Fonds für strategische Investitionen unbürokratisch ausgestalten
   - Investitionshindernisse im Euroraum entschlossen abbauen 

"Die EU-Kommission setzt zu Recht auf Wachstum durch private Investitionen. Das Investitionspaket ist ein erster Schritt in die richtige Richtung." Das sagte Stefan Mair, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, am Mittwoch in Brüssel zur Vorstellung des Investitionspakets durch Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in Straßburg.

"Finanzielle Anreize für Zukunftsinvestitionen und Strukturreformen müssen Hand in Hand gehen", forderte Mair. "Der Fonds für strategische Investitionen ist ein wichtiges Aufbruchssignal an Investoren und Unternehmer in Europa."

Entscheidend komme es darauf an, den Fonds zügig und unbürokratisch mit einem effektiven Instrumentenkasten auszustatten. Die Mittel des Fonds sollten auch dazu dienen, den Engpass an Eigenkapitalbereitstellung für die Innovationsfinanzierung zu beseitigen.

Jetzt seien die Regierungen der EU-Mitgliedstaaten gefordert, gemeinsam das Investitionsklima in Europa deutlich zu verbessern. "Die Industrie in Europa braucht ein klares Bekenntnis gegen Kleinstaaterei und für einen funktionsfähigen EU-Binnenmarkt in den Bereichen Energie und Digitales", sagte Mair.

Pressekontakt:

BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax: 030 20 28 2450
Email: presse@bdi.eu
Internet: http://www.bdi.eu



Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: