Bauer Media Group, TV Movie

Rummenigge: Vor- und Zwischenrunde bei Champions League kombinieren - Gruppen auf sechs Clubs erhöhen

Hamburg (ots) - Der Vizepräsident von Bayern München, Karl-Heinz Rummenigge, hat sich für eine Änderung beim Austragungsmodus der Champions League ausgesprochen. Man könnte Vor- und Zwischenrunde kombinieren, schlägt der Vize-Weltmeister in einem am Donnerstag vorab veröffentlichten Interview der Programmzeitschrift "TV Movie" vor. "Die Gruppen von vier auf sechs Teams erhöhen und danach im Viertelfinale mit dem k.o.-System beginnen", empfiehlt er. Rummenigge kritisiert auch die "starre Anfangszeit". Sie sei vor allem für die deutschen Vereine ein Handicap. "Zum einen können nicht alle Spiele live übertragen werden. Zum anderen überlegen die Fans zweimal, ob sie so spät ins Stadion gehen, wenn sie am nächsten Tag arbeiten müssen." Variable Anstoßzeiten wären ein Fortschritt. Bei entscheidenden Spielen sollte aber das alte Prinzip bestehen bleiben. ots Originaltext: TV Movie Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Redaktion "TV Movie" Thomas Hillmann Tel.: 040/3019-3655 Original-Content von: Bauer Media Group, TV Movie, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bauer Media Group, TV Movie

Das könnte Sie auch interessieren: