BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

BGA zur Umsatzentwicklung im Großhandel im Januar 2001

Berlin (ots) - Der starke Umsatzanstieg im Januar 2001 im Vergleich zum Vorjahr ist erfreulich. Ob es sich dabei jedoch um einen gefestigten Aufwärtstrend oder um einen statistischen Ausreißer handelt, wird sich erst in den nächsten Monaten eindeutig zeigen. Dies erklärte Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA), zu den heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Umsatzergebnissen für den deutschen Großhandel im Januar 2001. Der Vormonatsvergleich lässt allerdings eher vermuten, dass es sich um einen nicht unüblichen statistischen Effekt handelt. Bereits im dritten Monat in Folge entwickelten sich auch im Januar die Umsätze spürbar schwächer gegenüber dem jeweiligen Vormonat. Die Wachstumsperspektiven haben sich in den letzten Monaten erheblich eingetrübt. Die US-Konjunktur droht in eine Rezession abzugleiten. In der Folge hat sich auch in Deutschland das Wachstum in der zweiten Jahreshälfte 2000 deutlich verlangsamt. Um hingegen einen nachhaltig robusten und selbsttragenden Aufschwung zu gewährleisten, müssen in Deutschland die sozial- und arbeitsmarktpolitischen Weichen von Grund auf neu gestellt werden. Wer die gesetzliche Rentenversicherung weiter mit der Ökosteuer sanieren will, der verschiebt die demografischen Belastungen in die Zukunft und erhöht die Abgabenquote. Geboten ist hingegen, die Ausgabendynamik in der gesetzlichen Rentenversicherung durch die Einführung eines wirksamen Demografiefaktors zu bremsen. Wer den Arbeitsmarkt durch die Ausweitung der Mitbestimmung, durch das Recht auf Teilzeitarbeit oder durch Einschränkung von befristeten Arbeitsverträgen immer stärker reguliert, der kommt nicht voran beim Abbau der strukturellen Massenarbeitslosigkeit. Geboten ist vielmehr, den Arbeitsmarkt zu liberalisieren und zu flexibilisieren. Wir brauchen mehr Handlungsspielräume auf Betriebsebene, um die vorhandenen Beschäftigungspotentiale auszuschöpfen, erklärte BGA-Präsident Börner in Berlin. ots Originaltext: Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Ansprechpartner: Christian Schindler Grundsatzfragen Tel.: 030/59 00 99 533 Fax: 030/59 00 99 529 Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: