NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR Radios im Norden weiter klar vorn

Hamburg (ots) - Rund 7,3 Millionen Menschen aller Altersgruppen nutzen täglich die Angebote des Norddeutschen Rundfunks. Im Norden schaltet täglich mehr als die Hälfte der deutschsprachigen Bevölkerung ab zehn Jahren mindestens ein Radioprogramm des NDR ein. Beim Marktanteil erreicht der NDR 51,6 Prozent. Der Abstand zu den 16 privaten Radio-Anbietern im Norden wächst auf 13 Prozentpunkte - die kommerzielle Konkurrenz kommt der jüngsten Media-Analyse zufolge insgesamt auf einen Marktanteil von 38,6 Prozent. In drei von vier Bundesländern ist ein NDR Programm Marktführer.

NDR Intendant Lutz Marmor: "Das ist ein guter Tag für den NDR. Der NDR hat seinen Erfolg aus dem vergangenen Jahr bestätigt. Er ist mit Abstand der beliebteste Sender in Norddeutschland. Ob Information, Unterhaltung, Service oder Kultur: Die NDR Programme sind für unterschiedliche Interessen und Bedürfnisse die Top-Adresse im Radio. Wir werden uns anstrengen, damit das so bleibt. Herzlichen Dank an unsere Hörerinnen und Hörer!"

Die wichtigsten Ergebnisse:

- NDR 1 Niedersachsen ist mit einem Marktanteil von jetzt 25,0 
Prozent wie in den vergangenen 22 Jahren Marktführer. Auf Platz zwei 
in Niedersachsen liegt erneut NDR 2. 

- NDR 1 Welle Nord ist zum zehnten Mal in Folge Marktführer in 
Schleswig-Holstein und erzielt einen Marktanteilswert von 22,2 
Prozent. NDR 2 erreicht 17,9 Prozent.

- NDR 1 Radio MV erreicht einen Marktanteil von 26,1 Prozent und 
damit das beste Einzelergebnis aller NDR Programme. 

- NDR 90,3 hat mit einem Marktanteilswert von 22,2 Prozent gemeinsam 
mit Radio Hamburg die Marktführerschaft auf dem Hamburger Radiomarkt 
erlangt. Werktags ist das Landesprogramm für die Hansestadt 
Marktführer. 

- NDR 2 steigert seinen Marktanteil auf 17,6 Prozent. Mehr als 3 
Millionen Hörerinnen und Hörer schalten das Programm täglich ein.

- N-JOY, das junge Programm des NDR, erreicht die besten Werte seiner
Geschichte. Es kommt auf eine Tagesreichweite von 10 Prozent und 1,38
Millionen Hörer täglich. 

- NDR Info, das Informationsprogramm des Norddeutschen Rundfunks, 
kommt auf eine Tagesreichweite von 4,1 Prozent und bleibt das 
erfolgreichste Informationsprogramm im Norden. 

- NDR Kultur, das meistgehörte Klassik- und Kulturprogramm im Norden,
gewinnt erneut. Die Hörerzahl im Sendegebiet steigt um 48.000 auf 
jetzt 300.000, bundesweit hören täglich 336.000 Menschen zu. 

Die Ergebnisse im Detail (der Marktanteil bezieht sich auf die Wochentage Montag bis Sonntag, die Tagesreichweite auf die Wochentage Montag bis Freitag):

NDR 2 steigert seinen Marktanteil auf 17,6 Prozent. Mehr als 3 Millionen Hörerinnen und Hörer schalten das Programm täglich ein. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen liegt die Zahl der Hörer bei 1,6 Millionen. Die Tagesreichweite von NDR 2 liegt im Norden bei 20,6 Prozent. In der für die Werbebranche besonders wichtigen Währung "Hörer pro Durchschnittsstunde" erreicht NDR 2 nun 883.000 Hörerinnen und Hörer, in der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen sind es 452.000 Menschen. Bundesweit gehört NDR 2 erneut zu den zehn reichweitenstärksten werbetreibenden Programmen.

Lutz Marmor: "NDR 2 ist im Norden weiter mit Abstand das meistgehörte Programm. Ich gratuliere dem gesamten Team und danke allen Hörerinnen und Hörern!"

N-JOY erreicht erneut Bestwerte: Die Media-Analyse 2015 Radio I bescheinigt dem jungen Radioprogramm des NDR Rekordzahlen. Täglich schalten 1,38 Millionen Hörer N-JOY ein - das sind rund 30.000 mehr als bei der letzten Media-Analyse vom Juli 2014. Die Tagesreichweite in Norddeutschland steigt von 9,8 auf 10 Prozent, auch dies das beste Ergebnis, das N-JOY je erzielte.

Lutz Marmor: "N-JOY ist kontinuierlich auf Erfolgskurs. Auf dem besonders umkämpften Markt für junge Hörerinnen und Hörer ist das eine tolle Leistung unseres Teams. Gratulation!"

NDR Info bleibt das erfolgreichste Informationsprogramm im Norden. Mit einer Tagesreichweite von 4,1 Prozent liegt es klar vor dem Deutschlandfunk. Das Informationsprogramm des Norddeutschen Rundfunks hören bundesweit täglich 565.000 Menschen. Zum Weitesten Hörerkreis zählen 2,1 Millionen Menschen; im Sendegebiet sind dies 13,8 Prozent der Bevölkerung. In Schleswig-Holstein erzielt das Programm bei einer Tagesreichweite von 6,3 Prozent erneut den besten Wert in den norddeutschen Ländern.

NDR Kultur, das meistgehörte Klassik- und Kulturprogramm im Norden, gewinnt. Die Hörerzahlen steigen im Sendegebiet um 48.000 auf 300.000 täglich, bundesweit hören 336.000 Menschen zu. Die Tagesreichweite steigt auf 2,4 Prozent im Sendegebiet, der höchste Wert seit 2011. Damit liegt NDR Kultur im Norden weiter vor Deutschlandradio Kultur und Klassik Radio. Der Weiteste Hörerkreis von NDR Kultur liegt im Norden bei 9,5 Prozent, bundesweit schalten gut 1,4 Millionen Menschen das Programm ein. In Niedersachsen erreicht NDR Kultur mit einer Tagesreichweite von 2,6 Prozent den besten Wert seit 1998.

Die vier Landesprogramme des NDR kommen zusammen auf einen Marktanteil von 26,4 Prozent im NDR Sendegebiet. Rund 3,3 Millionen Menschen schalten sie täglich ein.

Niedersachsen

Erneuter Doppelerfolg für NDR 1 Niedersachsen und NDR 2: Im dritten Jahr in Folge belegen die beiden NDR Programme die Plätze 1 und 2 in Niedersachsen und vergrößern den Abstand zum Drittplatzierten Radio ffn. NDR 1 Niedersachsen ist wie in den vergangenen 22 Jahren Marktführer. Der Marktanteil liegt jetzt bei 25,0 Prozent, bundesweit schalten täglich knapp zwei Millionen Menschen das Programm ein. NDR 2 steigert seinen Marktanteil in Niedersachsen auf jetzt 20,2 Prozent.

Lutz Marmor: "Erneut sind zwei NDR Programme die meistgehörten in Niedersachsen - ein schöner Doppelsieg! Auf Platz 1 wie schon seit 22 Jahren NDR 1 Niedersachsen, gefolgt von NDR 2, das bei dieser Media-Analyse der große Gewinner in Niedersachsen ist. Glückwunsch an beide Teams zum Doppelsieg."

N-JOY steigert seine Tagesreichweite in Niedersachsen zum fünften Mal in Folge auf jetzt 9,5 Prozent. Das ist der beste jemals erhobene Wert für das junge Programm des NDR. Der Marktanteil steigt auf 3,9 Prozent. Alle NDR Radioprogramme zusammen erreichen eine Tagesreichweite von 51,6 Prozent im Land, der Marktanteil steigt auf jetzt 52,5 Prozent. Der Abstand zur kommerziellen Konkurrenz hat sich deutlich auf nun insgesamt 18,0 Prozentpunkte vergrößert.

Das Nordwestradio, das gemeinsame Programm von NDR und Radio Bremen, kommt auf einen Weitesten Hörerkreis von 160.000 Hörern bundesweit. Die Tagesreichweite im eigenen Sendegebiet ist auf 1,5 Prozent gestiegen.

Schleswig-Holstein

NDR 1 Welle Nord ist zum zehnten Mal in Folge unangefochtener Marktführer in Schleswig-Holstein. Das Landesprogramm erreicht von Montag bis Sonntag einen Marktanteilswert von 22,2 Prozent, das Programm kommt täglich auf insgesamt 568.000 Hörerinnen und Hörer. NDR 2 erreicht in Schleswig-Holstein einen Marktanteil von 17,9 Prozent.

N-JOY steigert seine Tagesreichweite in Schleswig-Holstein auf 12,6 Prozent. Der Marktanteil liegt bei 7,0 Prozent. Alle NDR Radioprogramme gemeinsam erreichen in dem Bundesland einen Marktanteil von 56,8 Prozent. Der Abstand zur kommerziellen Konkurrenz liegt bei 18,6 Prozentpunkten.

Lutz Marmor, NDR Intendant: "Der NDR schneidet in Schleswig-Holstein hervorragend ab. Das ist erneut das beste Ergebnis in allen NDR-Ländern. Die Nummer 1 ist zum zehnten Mal in Folge NDR 1 Welle Nord. Ich gratuliere dem Team und danke den Hörerinnen und Hörern."

Mecklenburg-Vorpommern

NDR 1 Radio MV kommt im Land auf einen Marktanteil von 26,1 Prozent. Die Tagesreichweite liegt bei 29,0 Prozent. 486.000 Hörerinnen und Hörer insgesamt schalten NDR 1 Radio MV jeden Tag bundesweit ein. In Mecklenburg-Vorpommern erreicht NDR 2 einen Marktanteil von 9,0 Prozent, die Tagesreichweite steigt auf 13,0 Prozent, der beste Wert seit 1993. N-JOY, das junge Programm des NDR, kann bei der Tagesreichweite deutlich von 9,8 auf 11,9 Prozent zulegen. Der Marktanteil steigt auf 4,7 Prozent. Alle NDR Programme zusammen erreichen in Mecklenburg-Vorpommern eine Tagesreichweite von 49,7 Prozent.

Lutz Marmor, NDR Intendant: " NDR 1 Radio MV ist in der Tagesreichweite die Nummer 2 unter allen ARD-Radios. Auch der Marktanteil von 26,1 Prozent ist trotz leichter Verluste ein guter Erfolg."

Hamburg

NDR 90,3 erreicht in der Media Analyse 2015 Radio I gemeinsam mit dem privaten Konkurrenten Radio Hamburg die Marktführerschaft. Das Landesprogramm für die Hansestadt erzielt von Montag bis Sonntag einen Marktanteilswert von 22,2 Prozent - ein Plus von 0,3 Prozentpunkten. Werktags ist NDR 90,3 mit einem Marktanteil von 21,8 Prozent mit 1,7 Prozentpunkten Vorsprung Marktführer vor Radio Hamburg. Insgesamt schalten täglich bundesweit 384.000 Hörerinnen und Hörer NDR 90,3 ein.

Lutz Marmor: "NDR 90,3 bringt aktuell und verlässlich die wichtigen Informationen aus Hamburg und der Welt, dazu Interviews und Reportagen und einen Musikmix, der vielen Menschen gefällt. Glückwunsch an das gesamte Team zur erneuten Marktführerschaft!"

NDR 2 steigert in Hamburg seinen Marktanteil von 12,9 auf 14,3 Prozent, die Tagesreichweite beträgt 15,3 Prozent. Das junge Programm N-JOY kommt auf eine Tagesreichweite von 6,8 Prozent. Der Marktanteil beträgt 2,9 Prozent. NDR Info vergrößert seine Tagesreichweite in Hamburg auf 5,4 Prozent, NDR Kultur baut die Tagesreichweite auf 2,4 Prozent aus. Die NDR Programme insgesamt legen auf dem hart umkämpften Hamburger Radiomarkt mit einen Marktanteil von 48,0 Prozent leicht zu.

Die Media Analyse wird zweimal jährlich von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma) erstellt. Das nächste Ergebnis wird am 22. Juli 2015 veröffentlicht.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Martin Gartzke
Tel: 040-4156-2300

http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr
Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: