NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR Hamburg-Welle 90,3 exklusiv: Hamburger AOK unter Finanzdruck

    Hamburg (ots) - Die Hamburger AOK steht nach bisher geheimen
Informationen, die der NDR Hamburg-Welle 90,3 exklusiv vorliegen,
unter erheblichem Finanzdruck. Hauptursachen der Finanznot sind die
veränderten politischen Rahmenbedingungen und die Kostensteigerungen
im Gesundheitswesen. Vor allem belasten die AOK aber die
Ausgleichszahlungen für die neuen Bundesländer. Hinzu kommen neue
Bestimmungen für die Arbeitslosen- und Rentenversicherung.
    
    Die AOK Hamburg muss wahrscheinlich ihren Beitragssatz von jetzt
14,5 Prozent zu Beginn des nächsten Jahres auf bis zu 14,8 Prozent
anheben. Die Ausgleichszahlungen für die ärmeren Kassen in den neuen
Bundesländern belasten die Hamburger AOK mit rund 0,4
Beitragssatzpunkten; hinzu kommen weitere politisch bedingte
Mehrausgaben für die Arbeitslosen- und Rentenversicherung. Durch die
Reformen von Bundesarbeitsminister Walter Riester entstehen allein
der Hamburger AOK Belastungen von weiteren 0,3 Prozent.
    
    Diese Mehrausgaben kann die AOK nur noch für wenige Monate
auffangen. Dies geht laut 90,3-Reporter Bernd Seguin aus den bisher
unveröffentlichten Unterlagen hervor. Bereits in den nächsten Wochen
werden sich Verwaltungsrat und Vorstand der Hamburger AOK entscheiden
müssen, zu welchem Zeitpunkt und in welcher Höhe der Beitragssatz
angehoben werden muss. Nach Informationen von 90,3 drohen der
gesetzlichen Krankenversicherung zudem weitere zusätzliche
Milliardenausgaben durch das neue Rehabilitations-Gesetz: In Zukunft
sollen die Kassen auch die Frühförderung und psychosoziale Begleitung
von Behinderten bezahlen. Allein hierfür werden rund eine Milliarde
Mark Kosten entstehen.
    
ots Originaltext: NDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Iris Bents
NDR-Pressestelle
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
Tel.: 040/4156-2304
Fax: 040/4156-2199
E-Mail: i.bents@ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: