NDR Norddeutscher Rundfunk

BSE: "Prisma-Magazin" in N3 stellt neues Testverfahren vor
Sendung: Dienstag, 28.11., um 22.15 im Norddeutschen Fernsehen N3

Hamburg (ots) - Die Rinderseuche BSE erzeugt Angst und Schrecken: Zum ersten Mal konnte die Krankheit jetzt bei einem Rind in Deutschland nachgewiesen werden. Am Montag tauchte der Verdacht auf, dass in Schleswig-Holstein ein Patient an der menschlichen Form des Rinderwahns erkrankt sein könnte, der so genannten "neuen Variante der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit" (vCJD). Das "Prisma-Magazin" in N3 stellt am Dienstag (28. November) um 22.15 Uhr ein neues Verfahren zur Diagnose sowohl von BSE wie von vCJD vor, das deutsche Wissenschaftler derzeit entwickeln. Wenn die Forschungsarbeiten erfolgreich verlaufen, könnte für einen zuverlässigen Test schon bald die Entnahme von Nervenwasser oder gar eine einfache Blutprobe ausreichend sein. Während bislang eine zweifelsfreie Diagnose erst nach einer Analyse des Hirngewebes möglich ist, könnten Viehbestände künftig auf BSE untersucht werden, ohne dass die Tiere getötet werden müssten. Für die Behandlung von wahrscheinlich an vCJD erkrankten Menschen wäre die sichere Erkennung ebenfalls von Vorteil: Kürzlich wurde festgestellt, dass BSE-Blut ansteckend ist. "Rinderwahn im Blut nachgewiesen" lautet der Titel des "Prisma-Magazin"-Beitrags von Björn Wulkop. Weitere "Prisma-Magazin"-Beiträge beschäftigen sich u.a. mit "Gelenkigen Insekten", "Kameras zum Schlucken", den "Tricks der Werbespots" und mit "Spinnenseide aus der Retorte". Moderator des "Prisma-Magazins" ist Wolfgang Buck. ots Originaltext: NDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de NDR-Pressestelle Rothenbaumchaussee 132 D-20149 Hamburg Tel. 040/4156-2300 Fax 040/4156-2199 Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: