NDR Norddeutscher Rundfunk

"Markt": Ermittlungen wegen illegalen Medikamentenhandels in Niedersachsen

Hamburg (ots) - Die Zahl der illegalen Medikamente, die im Internet angeboten werden, steigt ständig. Nach Recherchen des NDR Wirtschafts- und Verbrauchermagazins "Markt" wurden angeblich jetzt auch über eine Website, die über einen Strohmann in Niedersachsen ins Netz gestellt wurde, illegale Medikamente angeboten. Die Staatsanwaltschaft in Osnabrück ermittelt gegen die Hintermänner der Website vitamarket.net. "Es besteht der Verdacht, dass ein Teil dieser Medikamente in Deutschland nicht zugelassen ist und hier nicht verkauft werden darf", erklärt Alexander Retemeyer, Staatsanwalt in Osnabrück. Darunter sollen auch Medikamente sein, die verschreibungspflichtig sind. Bei Ermittlungen gegen andere Versandhändler aus Osteuropa wurden Medikamente verschickt, die stark leberschädigende Substanzen enthalten haben. Die zugelassene Tagesdosis wurde in diesen Fällen bei den Patienten um ein Vielfaches überschritten.

Die Ermittler konnten eine Frau ausfindig machen, die Medikamente für vitamarket.net verschickt hatte. Die Staatsanwaltschaft beschlagnahmte die ausgehende Post und öffnete Pakete. "Die Medikamente wurden in einzelnen kleinen Postpaketen als Nachnahmesendungen verschickt", bestätige Retemeyer. "Es wurden dort etwa fünfzig bis hundert Pakete pro Tag aufgegeben mit Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln zweifelhafter Herkunft."

Die Bestellung im Internet ist für viele Patienten attraktiv - denn in Deutschland sind Medikamente so teuer, wie in kaum einem anderen Land. Internetangebote locken mit bis zu 60 Prozent Ersparnis. Seriöse Versandapotheken sind mit einem Siegel des Deutschen Institutes für Medizinische Dokumentation und Information gekennzeichnet worden, das zum Bundesministerium für Gesundheit gehört.

Über "Illegale Medikamente im Internet" berichtet "Markt" am Montag, 9. August, ab 20.15 Uhr im NDR Fernsehen. Zitate frei bei Nennung "'Markt' im NDR Fernsehen".

9. August 2010 / RC

Pressekontakt:

NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2300
Fax: 040 / 4156 - 2199
http://www.ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: