NDR Norddeutscher Rundfunk

Zum ersten Mal im NDR Fernsehen: Plattdüütsch - Frühschoppen mit Ludger Abeln

Hannover (ots) - Plattdeutsch macht Spaß, ist lebendig und gehört in vielen Regionen Niedersachsens dazu. Das NDR Landesfunkhaus Niedersachsen präsentiert ab Sonntag, 2. Mai, 11.00 Uhr eine neue plattdeutsche Talkshow im NDR Fernsehen. Moderator Ludger Abeln gehört zu den beliebtesten Moderatoren des NDR Fernsehens und moderiert den ersten plattdeutschen Frühschoppen live im "Ahrenshof" in Bad Zwischenahn.

Marlis Fertmann, Fernsehchefin des NDR Landesfunkhaus Niedersachsen, ist sich aber sicher: "Die vielen Plattdüütschen im Norden wird es freuen, dass wir damit eine Sendeform schaffen, die dem Plattdeutschen den gebührenden, lebendigen Rahmen bietet."

Ludger Abeln wird zukünftig regelmäßig einmal im Monat Gäste in eine traditionelle Dorfkneipe einladen. Pastor oder Politiker, Friseurin oder Fotomodell, Handwerker oder Hausfrau: Wer etwas zu sagen hat - auf Platt natürlich - wird eingeladen. Ob es um hitzige, politische Debatten geht, den neuesten Tratsch aus der Zeitung oder den Ärger um Strom- und Benzinpreise, beim plattdeutschen Frühschoppen geht es zur Sache.

Gäste der ersten Ausgabe sind u. a. der ehemalige Bundeslandwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke und der beliebte NDR Moderator Lutz Ackermann. Ludger Abeln wird mit seinen Gästen darüber reden, wie modern das Plattdeutsche ist und wie es sich weiterentwickeln wird.

Sendetermine für das Jahr 2010 sind: 6. Juni, 27. Juni, 1. August, 5. September, 26. September, 7. November, 5. Dezember - jeweils von 11.00 bis 11.30 Uhr im NDR Fernsehen.

Für Rückfragen steht Ihnen gern zur Verfügung: NDR Landesfunkhaus Niedersachsen | NDR Fernsehen | Redaktion "Plattdüütsch - Frühschoppen mit Ludger Abeln" | Thomas Kensy | Tel. 0511 988- 2421.

Pressekontakt:

NDR Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2300
Fax: 040 / 4156 - 2199
presse@ndr.de
http://www.ndr.de
Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: