NDR Norddeutscher Rundfunk

Dokudrama "Hungerwinter" erreichte mehr als vier Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer

Hamburg (ots) - 4,13 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten am Sonntagabend, 26. Dezember, im Ersten das Dokudrama "Hungerwinter - Überleben nach dem Krieg". Das entsprach einem Marktanteil von 14,2 Prozent. Der Film, eine Koproduktion unter Federführung des NDR mit dem WDR und der Produktionsfirma LE Vision, schildert den Überlebenskampf der Bevölkerung im Nachkriegsdeutschland 1946/47; im Mittelpunkt stehen sechs exemplarische Einzelschicksale, die nach einer mehrmonatigen Zeitzeugenrecherche ausgewählt worden waren. Die Produktion ist noch bis zum 3. Januar in der ARD Mediathek zu sehen (www.ardmediathek.de). Frank Beckmann, NDR Programmdirektor Fernsehen: "Mit 'Hungerwinter' ist es uns gelungen, ein Thema zu setzen, das trotz seiner Bedeutung bislang im Fernsehen wenig Beachtung fand. Der Film fesselt durch die Schilderungen der Zeitzeugen, von denen einige zum ersten Mal überhaupt von ihren schrecklichen Erlebnissen erzählen. Die Kombination von Interviews und aufwendiger filmischer Rekonstruktion war für dieses Thema genau richtig und wurde von den Zuschauern honoriert!" Die Entwicklung des Projekts war von der nordmedia und dem MEDIA Programm der EU unterstützt worden, die Produktion von der MDM Mitteldeutsche Medienförderung und nordmedia. Die Redaktion hatten Carola Meyer (NDR) und Wolfgang Landgraeber (WDR). 28. Dezember 2009 Pressekontakt: NDR Norddeutscher Rundfunk NDR Presse und Information Telefon: 040 / 4156 - 2304 Fax: 040 / 4156 - 2199 http://www.ndr.de Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: