NDR Norddeutscher Rundfunk

Studie: tagesschau.de steht für Qualitätsjournalismus und Seriosität

Hamburg (ots) - Das Internet-Angebot tagesschau.de wird von der überwältigenden Mehrheit seiner Nutzer als glaubwürdig, seriös, sachlich und politisch ausgewogen wahrgenommen. In einer aktuellen Online-repräsentativen Studie des in Hannover ansässigen Kommunikationsforschungsinstituts aserto im Auftrag des NDR zu Nachrichtenangeboten im Internet kam tagesschau.de auf Zustimmungswerte zwischen 92 und 98 Prozent. Damit schneidet das Online-Nachrichtenangebot der ARD hinsichtlich journalistischer Qualitätskriterien aus Nutzersicht insgesamt besser ab als alle in der Untersuchung besonders detailliert abgefragten Mitbewerber. Für die Studie hat aserto 1200 Onliner in ganz Deutschland befragt. Sie wurde anlässlich der Erarbeitung des Telemedienkonzepts für tagesschau.de erstellt. Darin geht es u. a. um den Beitrag von tagesschau.de zum publizistischen Wettbewerb in qualitativer Hinsicht. Neben der Nutzerbefragung haben die Wissenschaftler von aserto außerdem eine Inhaltsanalyse von tagesschau.de und mehreren anderen Online-Nachrichtenangeboten durchgeführt. "Hier wurden keine Nutzer befragt, sondern die Internetseiten nach einer einheitlichen, standardisierten Vorgehensweise untersucht, um zusätzlich zu der Wahrnehmung der Nutzer eine unverzerrte Sicht auf die Online-Nachrichtenangebote zu erhalten", so Prof. Dr. Lars Harden zur Vorgehensweise bei der Studie. Harden ist einer der Geschäftsführer von aserto. Die Ergebnisse der Inhaltsanalyse zeigen, dass sich tagesschau.de mit einem auf politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Themen zugeschnittenen Profil deutlich von den privaten Wettbewerbern unterscheidet. Die Schlagzeilen sind bei tagesschau.de stärker als bei konkurrierenden Angeboten auf Politik, Ausland und Wirtschaft fokussiert. Bei der privaten Konkurrenz hingegen nehmen vermischte und boulevardeske Themen einen großen Anteil ein. Auch ist die Bildsprache von tagesschau.de nach den Ergebnissen der Analyse im Vergleich zum Wettbewerb weniger emotional aufgeladen. Interessierte Nutzer können die Ergebnisse der Studie unter http://intern.tagesschau.de abrufen - dort auf "tagesschau.de" klicken und den Einleitungstext bis zum letzten Absatz herunterscrollen. (Link: http://download.tagesschau.de/presse/online_ nachrichtenangebote2009-06-12.pdf). 19. Juni 2009 Pressekontakt: NDR Norddeutscher Rundfunk NDR Presse und Information Telefon: 040 / 4156 - 2300 Fax: 040 / 4156 - 2199 Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: