NDR Norddeutscher Rundfunk

"Gefährliche Nachrichten": NDR dreht neuen Fernsehfilm mit Christian Quadflieg

Hamburg (ots) - Einem angesehenen Anchorman wird eine vergessene Affäre zum Verhängnis: Das ist die Story des NDR-Fernsehfilms "Gefährliche Nachrichten" mit Christian Quadflieg. Die Studio Hamburg Produktion dreht "Gefährliche Nachrichten" vom 12. April bis 19. Mai in Hamburg; das Buch schrieb Barbara Wilde unter Mitarbeit von Rolf Schübel, der auch Regie führt. Die Geschichte: "Mörder! Erinnerst Du Dich...?" Die Mail trifft den Nachrichtenmoderator Michael Mölders ("MM") wie ein Schlag in den Magen. Die Drohbriefe der letzten Tage hatte er nicht ernst genommen, aber jetzt baut sich am Bildschirm das Foto eines Mädchens auf, das er kennt: Anika. Ein vergessener Flirt bringt den Anchorman ins Wanken. Bisher eine heile Welt: glückliche Ehe mit Frau Susanne und Tochter Melanie, im Sender umworben, vom Erfolg verwöhnt. Bundesweit bekannt für Mut, Schlagfertigkeit und intelligente Interviews, gilt er als ein Wahrzeichen der Integrität. Nun werden diese Eigenschaften, wird Mölders selbst vor eine Zerreißprobe gestellt: Von Melanie erfährt der Fassungslose, dass sich ihre Schulkameradin Anika in den Tod gestürzt hat. Sie war gerade siebzehn. Susanne, ohnehin eifersüchtig, erhält ein Foto ihres Mannes, das er Anika "in Liebe" gewidmet hat. Und Mölders Freund Beck, Chefredakteur der größten Boulevardzeitung, bekommt Tagebücher zugespielt, die beweisen sollen, dass Anika sich aus Liebeskummer umgebracht hat - nach einer Affäre mit Mölders. Betroffenheit, Angst und Schuldgefühlen quälen ihn, er findet kein Gehör für seine Beteuerung, nie mit Anika geschlafen zu haben. Mölders vermutet, dass Staatssekretär Dr. Böhmer sich an ihm für ein skandalträchtiges Interview rächen will. Er moderiert fahrig, vergisst Termine. Der Erpresser zwingt ihn sogar dazu, Nachrichten zu manipulieren, und ist erst dann zu einem Treffen bereit. Als Beck seinen Freund verrät und eine reißerische Titelstory über die Affäre bringt, ist Mölders heile Welt schon fast zerstört: Weder Familie noch Freunde noch Vorgesetzte stehen hinter ihm. Die Lage scheint ausweglos... Neben Christian Quadflieg (Michael Mölders) spielen Ulrike Kriener (Susanne Mölders), Bernadette Heerwagen (Melanie Mölders), Ulrike Grote (Ulrike Reich), Gerhard Garbers (Dr. Böhmer), Dietmar Mues (Heinz Siebert), Peer Jäger (Beck) und andere. Produzent ist Dirk R. Düwel, Herstellungsleitung: Jan Kremer, Producerin: Jacqueline Tillmann, Produktionsleitung: Mona Ramsthaler, Aufnahmeleitung: Peter Nawrotzki, Kamera: Rudolf Körösi, Redaktion: Bernd Michael Fincke. Sendetermin von "Gefährliche Nachrichten": voraussichtlich im kommenden Jahr im Ersten. ots Originaltext: NDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressetermine stimmen Sie bitte ab mit Ingrid Meyer-Bosse von der Pressestelle Studio Hamburg (Tel. 040/6688-2240) oder Iris Bents, NDR-Pressestelle (Tel. 040/4156-2300). Zu einem Fototermin werden wir noch gesondert einladen. Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: