BAGFW e.V.

90 Jahre Freie Wohlfahrtspflege - Verleihung des Deutschen Sozialpreises 2014

Berlin (ots) - Im Rahmen einer Festveranstaltung wurden am gestrigen Abend zwei wichtige Anlässe miteinander verbunden. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege beging ihr 90. Jubiläum. Zugleich ehrten die Wohlfahrtsverbände engagierte Journalist/innen mit dem Deutschen Sozialpreis 2014. Die Veranstaltung fand am historischen Ort der Gründung in der Oranienburger Straße 13/14 statt. Rund 250 Gäste kamen zur Festveranstaltung.

Bundesministerin Manuela Schwesig betonte in ihrem Grußwort: "Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege ist ein verlässlicher Partner für mein Ministerium und für die Bundesregierung. Sie repräsentiert die Kompetenz der Spitzenverbände der Wohlfahrtspflege unseres Landes in allen wichtigen sozialen Fragen. Auch die Verleihung des Deutschen Sozialpreises an sozialengagierten Journalismus zeigt, dass die BAGFW ihre Aufgabe als Interessenvertreterin gesamtgesellschaftlich annimmt und ausfüllt."

BAGFW-Präsident Wolfgang Stadler hob in seiner Rede hervor: "Wir sind überzeugt, dass sich soziale Arbeit am Gemeinwohl auszurichten hat, und nicht an der möglichen Rendite für Investoren. Die 90 jährige Geschichte der Freien Wohlfahrtspflege hat gezeigt, dass es für die gemeinwohlorientierte soziale Arbeit einen geschützten Raum braucht. Es bleibt unsere Aufgabe diesen geschützten Raum zu erhalten."

Zugleich wurde der Deutsche Sozialpreis 2014 vergeben. Der Medienpreis zur sozialen Lebenswirklichkeit in Deutschland ist mit 15.000 EUR dotiert und wird in drei Sparten vergeben. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren wurden mehr als 420 hochwertige Arbeiten von einer unabhängigen Fachjury bewertet. Die Brisanz der Themen sowie die herausragende Erzählweise und Machart überzeugten.

   Die Preisträger/innen des Deutschen Sozialpreises 2014 sind: 

   Sparte Print: 
   Marco Maurer: "Ich Arbeiterkind", DIE ZEIT - Dossier, 24.1.2013 
   
   Sparte Hörfunk: 
   Rainer Link: "Sterben mit Dr. Kusch - Vom politischen Rechtsaußen 
   zum umstrittenen Sterbehelfer", Deutschlandfunk - Das Feature, 
   15.10.2013, 19:15 Uhr 

   Sparte Fernsehen: 
   Isabel Schayani und Esat Mogul: "Deutschlands neue Slums - Das 
   Geschäft mit den Armutseinwanderern", WDR Köln; ADR-Exklusiv im 
   Ersten, 19.8.2013  

Materialien zu den Preisträgern finden Sie auf unserer Webseite http://www.bagfw.de/.

Für weitere Informationen zum BAGFW-Jubiläum und zum Deutschen Sozialpreis sowie für Interviewanfragen nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:

Katrin Goßens, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 030 24089-121
katrin.gossens@bag-wohlfahrt.de
Original-Content von: BAGFW e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BAGFW e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: